Verkaufsstart von Apples iPad 2 soll sich verschieben

22. Februar 2011, 15:10
  • apple
image

Während die Gerüchteküche für 2011 schon ein iPad 3 mit Retina-Display ausspuckt, scheint sich der Verkaufsstart des ebenfalls mit Spekulationen begleiteten iPad 2 auf Mitte des Jahres zu verschieben.

Während die Gerüchteküche für 2011 schon ein iPad 3 mit Retina-Display ausspuckt, scheint sich der Verkaufsstart des ebenfalls mit Spekulationen begleiteten iPad 2 auf Mitte des Jahres zu verschieben. Das berichtet jedenfalls die Nachrichtenagentur 'Bloomberg' unter Berufung auf Yuanta Securities Co. aus Taiwan. Demnach soll der Apple-Partner Foxconn (Hon Hai Precision Industry Co.) wegen "Produktionsengpässen" auf Lieferprobleme stossen. Als eigentliches Problem sehen die Yuanta-Analysten Vincent Chen und Alison Chen, dass Apple kurz vor Chinesisch Neujahr Anfang Februar noch Änderungswünsche vorgebracht hat. 'Bloomberg' zufolge haben sich weder Apple noch Hon Hai zu dem Yuanta-Report äussern wollen.
Manche haben den Start des iPad 2 schon für Anfang März erwartet. Yuanta war ursprünglich von April ausgegangen, sieht den Launch aber jetzt auf Juni verschoben. Das könnte den Analysten zufolge kurzfristig dem Android-Lager zum Auftrieb verhelfen, denn für April und Mai sind eine Reihe von Tablet-PCs mit Android 3.0 angekündigt worden. Yuanta erwartet ferner, dass der um zwei Monate verschobene Marktstart des iPad 2 Apples Tablet-Absatz empfindlich treffen dürfte. Statt 30,6 Millionen verkauften iPads werden es 2011 voraussichtlich nur noch 23 Millionen sein, so die Yuanta-Analysten. Apple selbst hat das Jahresziel von 40 Millionen Stück ausgegeben.
Das aktuelle iPad hat zwar erst im April 2010 offiziell das Licht der Welt erblickt, macht heute aber mit 15 Millionen Stück bisher schon 17 Prozent des Umsatzes der Mac-Company aus, sagte Apple-Vize Eddy Cue Anfang Februar 2011. Top-Seller des Unternehmens ist nach wie vor das iPhone, das im abgelaufenen Geschäftsjahr 39 Prozent des Apple-Umsatzes ausmachte. Das iPad kam im vierten Quartal 2010 laut Strategy Analytics auf 75 Prozent der weltweiten Tablet-PC-Verkäufe, Android-Modelle konnten nur 22 Prozent des Weltmarktes abgreifen, sind aber mit Unterstützung führender Notebook- und Handyhersteller wie Acer und Motorola stark im Kommen. Mit dem späten Start des iPad 2 könnte die Google-Plattform noch mehr Oberwasser bekommen. (Klaus Hauptfleisch)

Loading

Mehr zum Thema

image

Test: iPhone 14 Pro

Statt das Produktionstempo zu erhöhen, schraubt Apple seine Verkaufsziele herunter. Dass die Nachfrage geringer ausfällt als erhofft, erstaunt nicht, wie der Test des neuen iPhone 14 Pro zeigt.

publiziert am 28.9.2022
image

Watch und iPhone: Apple geht in die Nische

Weil es immer schwieriger wird, das Handy und die Smartwatch neu zu erfinden, baut Apple Nischenfunktionen in die Geräte ein.

publiziert am 8.9.2022
image

Apple schliesst Sicherheitslücken, lässt aber VPN auf iOS weiter löchrig

Der iPhone-Konzern hat Patches für zwei kritische Lücken veröffentlicht. VPNs sollen auf iOS-Geräten aber seit Jahren Daten leaken – trotz Apples Kenntnissen davon.

publiziert am 19.8.2022
image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022