Verkauft Samsung seine Festplattensparte an Seagate?

18. April 2011, 12:03
  • international
  • samsung
  • verkauf
image

Der südkoreanische Samsung-Konzern prüft einen Verkauf seiner defizitären Festplatten-Sparte.

Der südkoreanische Samsung-Konzern prüft einen Verkauf seiner defizitären Festplatten-Sparte. Wie das 'Wall Street Journal' unter Berufung auf eine mit der Sache vertrauten Person berichtet, schätzt Samsung den Wert der Sparte zwar auf 1,5 Milliarden Dollar, unter Umständen seien die Südkoreaner aber bereit, auch eine Milliarde als Verkaufspreis zu akzeptieren. Als potentiellen Käufer der Harddisk-Sparte soll Samsung die amerikanische Seagate im Auge haben.
Samsung hält derzeit rund elf Prozent Marktanteil am weltweiten Harddisk-Markt, verliert in diesem Segment aber Geld. Im laufenden ersten Quartal 2011 soll der Gesamtgewinn des Konzerns bei einem Umsatz von 23,8 Milliarden Euro rund 1,9 Milliarden Euro betragen, was einem Minus von 34 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Mit dem Verkauf könnte der Konzern Geld für Investitionen in besser rentierende Sparten erhalten, so die Zeitung.
Erst im März hatte der US-Festplattenhersteller Western Digital die Übernahme von Hitachis Festplattengeschäft angekündigt. Die Amerikaner zahlen für Hitachi Global Storage Technologies HGST insgesamt rund 4,3 Milliarden US-Dollar. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Lieferkette bremst auch Tesla

Laut Firmengründer Elon Musk sind die Lieferkettenprobleme noch nicht ausgestanden. Tesla streicht bis zu 3,5% der Stellen.

publiziert am 23.6.2022
image

Microsoft definiert verantwortungsvolle KI

Durch einen einheitlichen Standard soll der Zugang zu gewissen Machine-Learning-Technologien eingeschränkt werden. Bestimmte Projekte werden gar ganz eingestampft.

publiziert am 22.6.2022
image

Bechtle verspricht mit neuem Logistikstandort Supply Chain zu verkürzen

Ein neues Lager in Hamburg soll die Transportwege verschiffter IT-Produkte verkürzen und damit zur Reduktion des CO2-Fussabdrucks beitragen.

publiziert am 22.6.2022
image

Facebook saugt Gesundheitsdaten mit Tracker ab

Eine US-NGO hat ein Tracking-Tool entdeckt, mit dem Facebook Einblick in sensible Daten erhält. Ein Drittel aller untersuchten Krankenhäuser ist betroffen.

publiziert am 21.6.2022