Verkürzte Lehre zum ICT-Fachmann nicht vorgesehen

21. Februar 2017, 08:33
  • politik & wirtschaft
  • ict-berufsbildung
image

Ab 2018 wird die neue, --http://www.

Ab 2018 wird die neue, dreijährige Lehre "ICT-Fachfrau/ICT-Fachmann EFZ" angeboten. Diese löst die zweijährige Ausbildung zum "Informatikpraktiker mit Eidgenössischem Berufsausweis" ab. Ein Leser stellte uns die Frage, ob Absolventen der zweijährigen Ausbildung die Möglichkeit haben, die neue Lehre verkürzt abzuschliessen.
Auf Nachfrage erklärte uns ICT-Berufsbildung Schweiz, dass gewisse Kompetenzen im Einzelfall angerechnet werden könnten. Dies liege aber im Ermessen der Berufsfachschulen und der Kantone, die das eidgenössische Fähigkeitszeugnis (EFZ) ausstellen. Eine verkürzte Lehre aber ist generell nicht vorgesehen, so ICT-Berufsbildung. Der Verband ICT-Berufsbildung ist in der Schweiz für die eidgenössisch geregelten Berufsausbildungen in Informatik und Mediamatik zuständig. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wegen Whatsapp: Bank wälzt Millionen-Busse auf Angestellte ab

Finanzregulatoren hatten mehreren Banken wegen der Nutzung von Whatsapp hohe Bussen auferlegt. Morgan Stanley reicht diese nun an Mitarbeitende weiter.

publiziert am 27.1.2023
image

Crypto Valley: Sehr gute Miene zum sehr bösen Spiel

Die Investoren-Vereinigung CV VC befindet im neusten "Top 50"-Report: Der Laden brummt, die Zukunft strahlt. Sie hat dafür einige Fantasie walten lassen.

publiziert am 27.1.2023
image

Podcast: Wie fair und objektiv ist künstliche Intelligenz?

Der Bundesrat will, dass KI Behörden effizienter macht. Warum das zu einem Problem werden kann, diskutieren wir in dieser Podcast-Folge.

publiziert am 27.1.2023
image

PUK soll Zürcher Datenskandal durchleuchten

Datenträger der Justizdirektion landeten im Sex- und Drogenmilieu. Jetzt soll eine Parlamentarische Unter­suchungs­kommission zum Vorfall eingesetzt werden.

publiziert am 26.1.2023