Verletzbarkeit in Cisco Telephonie-Routern

23. Januar 2005, 17:58
  • security
  • cisco
  • ios
image

Cisco meldet eine Verletzbarkeit in den Cisco-Routern, die Telefonie-Funktionen unter dem Betriebssystem IOS ermöglichen.

Cisco meldet eine Verletzbarkeit in den Cisco-Routern, die Telefonie-Funktionen unter dem Betriebssystem IOS ermöglichen. Dies sind: "IOS Telephony Service", "Cisco CallManager Express" und "Survivable Remote Site Telephony". Die Verwundbarkeit könnte zu einem "DoS"-Angriff (Denial-of-Service) ausgenützt werden.
Gemäss Cisco, könnte ein Angreifer mit einer Flut von manipulierten Datenpaketen die oben erwähnten Geräte dazu veranlassen, laufend das Betriebssystem neu zu laden und sie so ausser Gefecht setzen. Bei Cisco gibt es detaillierte Informationen und Abhilfe.(hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

IT-Fachkräftemangel: Wie Wachstum dennoch gelingt

Der Fachkräftemangel ist akuter denn je, besonders in der IT und Cyber Security. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach entsprechenden Services kontinuierlich. Wie gelingt der Spagat zwischen Wachstum und dem «War of Talents»? Rita Kaspar, Head of HR bei InfoGuard AG, gibt Auskunft.

image

Datenleck bei der Fremdsprach-App Duolingo?

In einem Darkweb-Forum werden die Daten von 2,6 Millionen Accounts zum Verkauf angeboten. Doch das Unternehmen bestreitet eine Sicherheitsverletzung.

publiziert am 25.1.2023
image

NCSC warnt: Kriminelle betrügen vermehrt mit QR-Codes

Dass man seit dem 1. Oktober 2022 nicht mehr mit Einzahlungsscheinen bezahlt, scheint die Betrüger zu freuen.

publiziert am 25.1.2023
image

Ukraine will bei IT-Security stärker mit der NATO zusammenarbeiten

Das von Russland angegriffene Land will offizieller Partner des "Joint Center for Advanced Technologies in Cyber Defense" der Nato werden. Andere Länder könnten davon profitieren.

publiziert am 25.1.2023