Véronique Gigon wird stellvertretende Direktorin des Bakom

5. Mai 2008, 12:35
  • people & jobs
image

Der Bundesrat hat Véronique Gigon zur neuen stellvertretende Direktorin des Bundesamts für Kommunikation (Bakom) ernannt.

Der Bundesrat hat Véronique Gigon zur neuen stellvertretende Direktorin des Bundesamts für Kommunikation (Bakom) ernannt. Diese Stelle war verweist, seit der frühere Amtsinhaber Peter Fischer vor rund einem Jahr zum Delegierten für die Informatikstrategie des Bundes ernannt wurde.
Véronique Gigon stiess 1992 als wissenschaftliche Mirabeiterin zum Bakom. 1998 wurde sie zur Vizedirektorin und Leiterin der Abteilung "Aufsicht und Funkkonzessionen" ernannt. Neben ihrer Tätigkeit beim Bund ist sie verantwortlich für das juristische Modul des Nachdiplomstudiums "Certificat Stratégie marketing, communication & e-business" an der Universität Genf. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

In Uri wird ein Informatiker Chef der Kapo-Kommandodienste

Urs Aschwanden ist ab 1. Januar 2023 Leiter der Dienstleistungsabteilung der Kantonspolizei. Er war bislang Informatik- und Technik-Leiter.

publiziert am 24.11.2022 1
image

Lauris Loat wird neuer Datenschützer im Wallis

Er folgt auf Sébastien Fanti, der das Amt während 9 Jahren geleitet hat. Die ersten Aufgaben für den neuen Datenschützer warten bereits.

publiziert am 23.11.2022
image

Faigle holt Digitalisierungs-Chef in die Geschäftsleitung

Die Faigle Gruppe verstärkt sich im Bereich Digitalisierung: Stephen Trowbridge stösst neu als Chief Digital Officer zur Geschäftsleitung dazu.

publiziert am 22.11.2022
image

Lufthansa plant 20'000 Neuein­stellungen

In 45 Berufen, darunter auch in der Technik und IT, plant der Konzern nach dem Abbau in der Coronakrise wieder Leute zu rekrutieren. Auch die Swiss plant 1500 Neueinstellungen.

publiziert am 21.11.2022