Verschiedene Faktoren beleben den Servermarkt

28. August 2014, 12:44
  • international
  • idc
image

Laut dem Marktforscher IDC ist der Umsatz im weltweiten Servermarkt im zweiten Quartal im Jahresvergleich um 2,5 Prozent auf 12,57 Milliarden Dollar gestiegen.

Laut dem Marktforscher IDC ist der Umsatz im weltweiten Servermarkt im zweiten Quartal im Jahresvergleich um 2,5 Prozent auf 12,57 Milliarden Dollar gestiegen. Laut IDC dürfte das Wachstum anhalten und sich möglicherweise in den nächsten Quartalen noch etwas beschleunigen. IDC-Mann Matt Eastwood nennt verschiedene Faktoren, die den Servermarkt gegenwärtig etwas anheizen. Einerseits, so Eastwood, habe ein allgemeiner Erneuerungszyklus eingesetzt, der noch bis nächstes Jahr anhalten werde. Viele Unternehmen hatten nach dem Ende der Finanzkrise 2008 in einem kurzen Zeitraum vorher aufgeschobene Serverkäufe nachgeholt, und nun widerum müssen diese Geräte langsam ersetzt werden. Weitere Treiber für Neukäufe seien der bevorstehende Launch von neuen Serverchips durch Intel sowie die Beendigung des Supports für Windows Server 2003 durch Microsoft.
HP konnte im zweiten Quartal seinen Umsatz um 4 Prozent steigern und damit seinen globalen Marktanteil leicht steigern. Der grosse Aufsteiger ist aber Cisco, mit einer Umsatzsteigerung um mehr als ein Drittel.
IBM und Dell haben dagegen Marktanteile verloren. IBM, so analysiert IDC, litt vor allem unter der stark gesunkenen Nachfrage nach Power-CPU-basierten Systemen. Gestiegen ist dagegen die Nachfrage nach IBMs x86-Servern - dieser Geschäftsteil von Big Blue wird allerdings schon bald Lenovo gehören in Einklang zu bringen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

Abermals steht der Verkauf von DXC im Raum

Das Verkaufsgerücht ist aufgekommen, nachdem der IT-Dienstleister eine Investorenpräsentation Anfang des Monats abrupt abgebrochen hatte.

publiziert am 22.9.2022