Vertec holt sich Oracle-Mann als Channel-Chef

2. September 2005, 09:21
  • people & jobs
  • channel
image

Der Vertrieb über Partner soll forciert werden.

Der Vertrieb über Partner soll forciert werden
Der Zürcher Business-Software-Hersteller Vertec will konsequent in den indirekten Vertrieb investieren, um sich in Zukunft, wenn die Anzahl Partner steigt, vermehrt auf die Produktentwicklung konzentrieren. Um dieses Ziel zu erreichen hat Vertec nun die neue Stelle eines Chefs für den indirekten Verkauf geschaffen.
Übernommen wird diese Stelle von Urs Meier (Bild). Meier hat einige Erfahrung in der Software-Branche gesammelt. Vor seinem Wechsel zu Vertec war Meier bei Oracle als Application Sales Representative tätig. Davor arbeitete er für PeopleSoft als Account Executive und bei Sybase als Key Account Manager.
Meier soll die Vertec-Partner im Verkaufsprozess und bei der Generierung von Leads für Vertecs Leistungssoftware (Mandats- und Projektverwaltung sowie Leistungserfassung) unterstützen. Vertec hat ausserdem ein spezielles Schulungsprogramm für seine Partner konzipiert. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Krypto-Startup 21.co holt langjährigen Goldman-Sachs-Mann als CTO

David Josse heisst der neue Technikchef des Jungunternehmens, das mit dessen Kenntnissen und Branchenexpertise sein Produktangebot ausbauen und skalieren will.

publiziert am 29.9.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022