Verzögerung beim SBB-Outsourcing-Megadeal

6. Februar 2006, 11:23
  • cloud
  • sbb
  • t-systems
  • outsourcing
image

Swisscom übernimmt Desktop-Service für SBB später als geplant.

Swisscom übernimmt Desktop-Service für SBB später als geplant.
Swisscom IT Services (SCIS) wird den Desktop-Service für die SBB nicht wie ursprünglich geplant per 1. April von T-Systems übernehmen können. SBB-Sprecher Danny Härry bestätigte uns eine entsprechende Insider-Information.
Im vergangenen September hatte die SBB den Outsourcing-Auftrag im Wert von 110 Millionen Franken für die Betreuung der lokalen PCs und Drucker sowie die Hotline neu für fünf Jahre an SCIS vergeben. Zuvor hatte T-Systems den entsprechenden Auftrag inne.
Härry: "Die Migration der Desktop-Services und des Helpdesks von T-Systems zu Swisscom IT Services verzögert sich leicht. Mit dem Termin 1. April hatten wir die Messlatte bewusst hoch gesetzt, Verzögerungen von vornherein aber nicht ausgeschlossen. Deshalb hatten wir mit dem bisherigen Operator eine Option auf die Verlängerung des Vertrags um ein paar Monate, die wir nun wahrnehmen." Der Grund für die Verzögerungen liegt gemäss Härry im grossen Abstimmungsbedarf mit anderen Teilprojekten.
Nicht nur der Auftrag für Betrieb und Wartung der PC-Landschaften bei SBB wechselt zu einem anderen Anbieter. Neu wird SCIS auch die SAP-Umgebung der SBB betreuen. Dieser Auftrag soll per 1. Juli 2006 von HP zu SCIS übergehen. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Drei Viertel der Cloud-Ausgaben in Europa fliessen in die USA

Die amerikanischen Tech-Giganten dominieren den europäischen Cloud-Markt. Daran ändert auch das Wachstum der hiesigen Anbieter nichts.

publiziert am 4.10.2022
image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 8
image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022
image

Edöb: "Vertrauen Behörden nur auf private Gutachten, können sie sich eine blutige Nase holen"

Der Eidgenössische Datenschützer kritisiert Anwaltskanzleien, die Behörden beim Einsatz von US-Cloud-Diensten Sicherheit versprechen. Im Interview schildert Adrian Lobsiger seine Sicht.

publiziert am 28.9.2022 3