Video bezahlen oder Werbung anschauen

23. Juni 2006, 09:12
  • google
image

"Free video made possible by hp.

"Free video made possible by hp.com/personalagain": Diese kleine Textzeile erscheint über dem Video-Fenster, in dem wir uns die US TV-Show von Charlie Rose mit dem weltberühmten Linguisten und Polit-Aktivisten Noam Chomsky anschauen. Wenn man will, kann man sich dann das Werbe-Video von HP anschauen - oder die Show weiter verfolgen.
Der US Medienspezialist Greg Sterling schreibt in seinem Blog Screenwork der Test von Google sei eine Reaktion darauf, dass die Menschen zwar gerne die kostenlosen Videos auf Google Video anschauen, aber nur wenige Leute offenbar bereit sind, für Filme zu bezahlen.
Google werde mit einem solchen Angebot zu so etwas wie ein Online-TV-Sender, schreibt Sterling. Interessant wird die Frage sein, wie die Produzenten der Inhalte, die Fernsehstationen, auf die neue Konkurrenz reagieren. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

"Zoogler" sorgen sich um ihre Jobs

Wie viele Schweizer Arbeitsplätze vom weltweiten Stellenabbau bei Google betroffen sind, ist noch nicht klar.

publiziert am 25.1.2023
image

US-Kartellwächter klagen erneut gegen Google

Das Justizministerium wirft dem Konzern wettbewerbsfeindliche Methoden im Ad-Tech-Bereich vor und fordert eine Zerschlagung.

publiziert am 25.1.2023
image

Auch Google muss sparen – 12'000 Stellen weg

Nach Microsoft setzt auch Google im grossen Stil den Rotstift an und streicht 12'000 Jobs.

publiziert am 20.1.2023
image

Deutsches Bundeskartellamt mahnt Google ab

Google und Mutterkonzern Alphabet müssen ihre Daten­verarbeitungs­konditionen anpassen, so der Bonner Wettbewerbs­hüter. Nutzende hätten zu wenig Wahlmöglichkeiten.

publiziert am 11.1.2023