Viel Musse für Aussteller an der security-zone.info

29. September 2004, 19:11
  • security
image

Um es gleich vorauszuschicken: Einen Tag vor dem Launch der eigenen Mediensite konnte der Schreibende nur sehr wenig Zeit an der heute eröffneten Security-zone.

Um es gleich vorauszuschicken: Einen Tag vor dem Launch der eigenen Mediensite konnte der Schreibende nur sehr wenig Zeit an der heute eröffneten Security-zone.info in Zürich verbringen und darum auch nur mit wenigen der insgesamt 56 Aussteller sprechen. Einige der Gesprächspartner dürften auch seinen gehetzten Ausdruck bemerkt haben...sorry. Hier aber trotzdem einige flüchtige Eindrücke:
Von einem Sturm von Security-interessierten IT-Professionals auf die Ausstellung kann man sicher nicht sprechen. „Es könnten schon ein paar mehr sein“ war denn auch das mehrheitliche Fazit der vom inside-it-Reporter befragten Aussteller zu den Besuchern. Man hofft aber noch auf eine Zunahme am zweiten Messetag. Die stimmungsvolle Giessereihalle Puls 5 als Veranstaltungsort und die Organisation der Messe wurden dagegen allseits gelobt. Und die Aussteller hatten, von Verkaufsgesprächen nicht überlastet, Zeit die Ambiance zu geniessen und die Stände der Kollegen zu besuchen. "Dann versuche ich halt, den anderen was zu verkaufen," lautete ein süffisanter Kommentar.
Die begleitende Konferenz scheint dafür auf einiges Interesse zu stossen. Wie ein Blick auf das vorbildliche Online-Buchungssystem zeigt, war rund die Hälfte der (für Besucher kostenlosen) Veranstaltungen schon im Vorfeld ausgebucht. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

EPD-Infoplattform von eHealth Suisse gehackt

Unbekannte haben von der Website Patientendossier.ch Nutzerdaten abgegriffen. Das BAG erstattet Anzeige, gibt aber Entwarnung.

publiziert am 30.9.2022 2
image

Palantir übernimmt 230-Millionen-Auftrag, um US-Drohnen effizienter zu machen

Der opake Datenanalyse-Konzern des rechtslibertären Milliardärs Peter Thiel gibt auch in Europa wieder zu Reden. CEO Alex Karp inszeniert sich als kritischer Geist.

publiziert am 30.9.2022
image

Podcast: Sollten noch Produkte von Huawei und Kaspersky eingesetzt werden?

Wir debattieren, was es für die Schweiz bedeutet, wenn Produkte von Firmen aus autoritären Ländern eingesetzt werden. Zudem gehen wir den Transparenzinitiativen von zum Beispiel Kaspersky und Huawei auf den Grund und fragen uns: Sind die Amerikaner eigentlich besser?

publiziert am 30.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022