Viele Millionen Dollar Neugeld treiben den Wert von Slack hoch

27. Juli 2017, 13:18
  • international
  • slack
  • softbank
image

Slack, die Firma hinter dem gleichnamigen Tool für die Unternehmens-Kommunikation, soll gemäss --https://www.

Slack, die Firma hinter dem gleichnamigen Tool für die Unternehmens-Kommunikation, soll gemäss 'Bloomberg' 250 Millionen Dollar frisches Geld bekommen haben. Das Nachrichtenportal beruft sich auf nicht genannte Quellen, die mit dem Deal vertraut seien.
Angeführt wird die Investitionsrunde von der japanischen SoftBank. Beteiligt ist neben anderen Partnern sowie Slack-Mitarbeitern auch die kalifornische Beteiligungsgesellschaft Accel, einer der bisherigen Geldgeber. Slack kommentierte die Investitionen bisher nicht.
Das Geld kommt zu einer Zeit, wo der Konkurrenzdruck auf Slack wächst etwa durch Tools für das berufliche Umfeld von Google.
Zudem sind Verkaufsgerüchte im Umlauf. So weist 'Bloomberg' besonders auf die zuletzt von 3,8 auf nun über fünf Milliarden Dollar gekletterte Bewertung des Unternehmens hin. Damit sei Slack jedoch noch weit entfernt von den neun Milliarden Dollar, die man bei einem möglichen Verkauf zu holen erwartet. Bekanntlich waren zuletzt Gerüchte von einer Übernahme laut geworden. Laut dem Bericht soll sich das Interesse an Slack jedoch in den letzten Wochen abgekühlt haben, weshalb eine Akquisition in naher Zukunft nicht zu erwartet sei. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1
image

San Francisco: Vorerst doch keine Roboter zum Töten

In einer zweiten Abstimmung hat sich das kommunale Gremium doch noch gegen die Richtlinie entschieden.

publiziert am 7.12.2022
image

Microsoft will eine "Super-App" schaffen

Der Konzern will die chinesische App Wechat kopieren. Für den Vertrieb der Anwendung wird man allerdings weiterhin auf die Konkurrenz angewiesen sein.

publiziert am 7.12.2022
image

Drivetek in die USA verkauft

Der Engineering-Dienstleister stellt Hard- und Software für verschiedene Antriebstechniken her. Nun wurde das Startup für mehrere Millionen Franken veräussert.

publiziert am 7.12.2022