Viele Selbständige in IT-Projekten

20. August 2010, 14:03
  • politik & wirtschaft
  • gulp
  • freelancer
  • umfrage
image

Die auch in der Schweiz präsente Projekt-Vermittlungsplattform Gulp versucht mit einer Internet-Umfrage, an der immerhin 259 Selbständige und IT-Projektanbieter mitmachten, herauszufinden, wie wichtig Selbständige für die Umsetzung von IT-Projekten sind.

Die auch in der Schweiz präsente Projekt-Vermittlungsplattform Gulp versucht mit einer Internet-Umfrage, an der immerhin 259 Selbständige und IT-Projektanbieter mitmachten, herauszufinden, wie wichtig Selbständige für die Umsetzung von IT-Projekten sind.
Immerhin ein Drittel der Selbständigen gaben an, in ihrem letzten IT-Projekt seien mehr als die Hälfte der Fachleute im Team ihresgleichen gewesen. Und immerhin 27 Prozent der Selbständigen glaubt, ihr Anteil werde in Zukunft sogar noch steigen.
Sowohl Freelancer wie auch Projektanbieter sehen zwei Hauptgründe dafür, dass Unternehmen aussenstehende Fachkräfte in IT-Projekten beiziehen: Man vermeidet langfristig bindende Verträge und kann spezielles Know-how beiziehen. Dass man mit Freelancern Engpässe beseitigen kann, um Termine einzuhalten, wird als drittwichtigster Grund genannt.
Das Resultat der Umfrage von Gulp ist aber mit Vorsicht zu geniessen. Denn es liegt ja auf der Hand, dass Freelancer in IT-Projekten öfter Freelancer antreffen, da ihre Kunden ja zu den Firmen gehören, die eben Freelancer anstellen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022
image

USA lockert Sanktionen für IT-Firmen im Iran

Weil die iranische Regierung den Zugang zum Internet eingeschränkt hat, versuchen sowohl Behörden als auch Private den Informationsfluss aufrecht zu halten.

publiziert am 26.9.2022
image

EPFL startet "Future of Health Grant"-Programm

10 Startups sollen gefördert werden und am EPFL Innovation Park soll ein Ökosystem für digitale Gesundheit entstehen.

publiziert am 26.9.2022