ViewSonic sucht Partner für "Visual Solutions"

22. Januar 2007, 17:07
    image

    ViewSonic will für seinen neuen Geschäftsbereich "Visual Solutions" ein spezialisiertes Partnernetzwerk aufbauen. Schwerpunkt ist Digital Signage.

    ViewSonic will für seinen neuen Geschäftsbereich "Visual Solutions" ein spezialisiertes Partnernetzwerk aufbauen. Schwerpunkt ist Digital Signage.
    Der ViewSonic hat einen neuen Geschäftsbereich gegründet, über den der Monitorhersteller nicht mehr nur einzelne Geräte sondern aus Hard- und Software bestehende ganze Lösungen verkaufen will. Schwerpunkt des Geschäftsbereichs "Visual Solutions" wird "Digital Signage" sein, also digitale Anzeigesysteme, auf denen Unternehmen ihren Kunden oder Angestellten Informationen oder Werbung präsentieren.
    Eine Besonderheit der "Digital Signage"-Lösungen von ViewSonic ist es, dass die einzelnen Displays ohne PC auskommen. Der Content kann über ein Netzwerk auf die Displays gespielt oder auf im Display integrierten internen Festplatten gespeichert werden.
    Daneben wird "Visual Solutions" aber auch noch andere Lösungen vertreiben. An der "Integrated Systems Europe 2007" (Amsterdam, 30. Januar – 1. Februar), dem ersten Auftritt von "Visual Solutions" sollen zum Beispiel kabellose Thin Client-Tablets vorgestellt werden, die zum Beispiel im Gesundheitsbereich oder in Restaurants eingesetzt werden könnten. In eine ähnliche Richtung gehen besonders widerstandsfähige PDA-ähnliche kabellose Endgeräte, die Wi-Fi, Bluetooth, Barcode-Scanner, GPS, Kamera, Fingerabdruck-Sensoren sowie vielen anderen Features angeboten werden.
    Für den neuen Lösungsbereich sucht ViewSonic auch neue Partner. Mel Taylor, Vice President und Director of European Marketing, erklärt dazu: "Der neue Unternehmensbereich fokussiert sich stark auf die rasant steigende Nachfrage nach professionellen, interaktiven Digital Signage-Lösungen. ViewSonic hat in Europa ein spezielles Team aufgestellt und Demonstrationskapazitäten geschaffen. Wir suchen nun Distributoren und VARs, die mit uns die massive Nachfrage nach diesen Lösungen bedienen möchten." (hjm)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Der Zürcher Kantonsrat arbeitet mit CMI

    Der Rat bereitet seine wöchentliche Sitzung mit CMI vor und wickelt sie zeitgemäss digital ab. Da die Sitzungen wegen Umbauarbeiten im Rathaus in ein Provisorium ausweichen müssen, punktet die digitale Sitzungslösung durch das Minimum an nötiger Infrastruktur zusätzlich.

    image

    Globale Ransomware-Angriffswelle zielt auf VMware-Systeme

    Tausende Server mit der Virtualisierungslösung ESXi sollen betroffen sein. Die ausgenutzte Schwachstelle ist seit langem bekannt.

    publiziert am 6.2.2023
    image

    Kris Coussens übernimmt als Country Manager bei NTT Schweiz

    Der neue Schweiz-Chef will das Wachstum der Service­angebote des Unternehmens in der Region fördern. Zuvor war Coussens bei NTT in Belgien tätig.

    publiziert am 6.2.2023
    image

    Gianfranco Lanci ist gestorben

    Der ehemalige Manager bei Acer und Lenovo verstarb 68-jährig in Italien.

    publiziert am 6.2.2023