Virenjäger kauft Datenschützer

21. November 2006 um 11:50
  • security
  • verschlüsselung
image

Ein Angebot über rund 586 Millionen US-Dollar in bar hat Check Point für die --http://www.

Ein Angebot über rund 586 Millionen US-Dollar in bar hat Check Point für die Übernahme des Schwedischen Security Spezialisten Protect Data und dessen Tochter Pointsec Mobile Technologies unterbreitet. Neben dem Schutz von Netzwerken vor Attacken und Eindringlingen aller Art, will Checkpoint seinen Kunden zukünftig auch Datensicherheit bieten. Pointsec gehört zu de führenden Anbietern von Verschlüsselungslösungen, vor allem für Mobilgeräte wie Notebooks, PDAs oder Smartphones.
Während Check Point sich sowohl der Unterstützung des Verwaltungsrates als auch des Grossaktionärs Monterro Holding sicher ist, um die avisierten 90 Prozent der Aktien bis zum 22. Dezember 2006 zusammen zu bekommen, bleibt ein kleiner Unsicherheitsfaktor. Zu viele Aktionäre in Australien, Kanada, Japan oder Südafrika könnten einen Strich durch die Rechnung machen. Wie heißt es so schön über der Pressemitteilung: "This press release is not and must not, directly or indirectly, be distributed or made public in Australia, Canada, Japan or South Africa. The Offer is not being made to persons in those jurisdictions or elsewhere where their participation requires further offer documents, filings or other measures in addition to those required by Swedish law." (tm)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Behörden schalten grosses Hacker-Forum aus

Auf Breachforums wurden zuletzt die Datensätze von Dell und Europol verkauft. Beteiligt an der internationalen Aktion war auch die Kantonspolizei Zürich. In der Schweiz wurden Server sichergestellt.

publiziert am 16.5.2024
image

ETH-Forschende tricksen Easyride der SBB aus

Den Standortdaten eines Smartphones sollte nicht vertraut werden, bilanzieren ETH-Forschende nach einem Experiment, das es ihnen ermöglichte, gratis Zug zu fahren.

publiziert am 15.5.2024
image

Noch mehr Daten von Dell gestohlen

Dell ist von einem grossen Data Breach betroffen. Jetzt behauptet der verantwortliche Hacker, auch noch ein anderes System geknackt zu haben.

publiziert am 15.5.2024
image

Datenleck bei BFH betrifft 9600 Kursteilnehmende

Die Berner Fachhochschule (BFH) hat eigenen Angaben zufolge sofort reagiert und die Betroffenen informiert.

publiziert am 14.5.2024