Visana entscheidet sich für "SYRIUS"

13. Februar 2006 um 16:14
  • rechenzentrum
  • visana
  • t-systems
image

Der Krankenversicherer Visana hat mit der St.

Der Krankenversicherer Visana hat mit der St. Galler CUBE Advanced Solutions einen Vertrag zur Implementierung der Krankenkassenapplikation "SYRIUS" abgeschlossen. Die neue Standardsoftware soll bei Visana ab 2007 als Kernsystem, zuerst für die Einzelversicherung sowie die Heilungskosten, eingeführt werden. Später ist gemäss CUBE auch die Einführung für die Bereiche Unfallversicherung und Kollektivversicherung geplant.
SYRIUS wird bei Visana, wie uns Roland Schliesser, der CEO von Advanced Solutions erklärte, als Kernapplikation die von T-Systems auf einem IBM OS/390 Host betriebene bisherige Krankenkassen-Applikation "INTER-V" ablösen.
SYRIUS wird von CUBE seit der Unternehmensgründung 1995 entwickelt und hat sich im Laufe der Jahre von einem Framework zur Standardanwendung gemausert. Heute deckt SYRIUS gemäss CUBE die gesamte Funktionalität einer Kernapplikation für Kranken-, Unfall- und Sachversicherungen ab. Der erste Kunde war 1999 die Schweizerische Ärztekrankenkasse, inzwischen findet man in der Referenzliste schon einige bekannte Schweizer Versicherungen. (hjm)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Die bewegte Geschichte der Thurgauer Kantons-Rechenzentren

Die Thurgauer Kantonalbank will das RZ des Amts für Informatik nicht mehr beherbergen. Es zieht an einen altbekannten Ort.

publiziert am 21.8.2023
image

Bedag holt Leihpersonal für über 15 Millionen Franken

Der kantonseigene Berner IT-Dienstleister findet aber nicht alle benötigten Fachkräfte. Für Unterstützung im Bereich IT-Security ist kein Angebot eingegangen.

publiziert am 18.8.2023
image

Neuer Schweiz-Chef für RZ-Spezialist NorthC

Patrik Hofer hat am 1. August 2023 die Leitung von NorthC in der Schweiz übernommen. Er kommt vom Konkurrenten Green.

publiziert am 16.8.2023
image

Intels Talfahrt verlangsamt sich

Der Halbleiter-Konzern konnte im letzten Quartal wieder Gewinn verbuchen. Intel zeigt sich optimistisch, aber noch harzt es mancherorts. Der Umsatz fiel erneut.

publiziert am 28.7.2023 2