Vista SP 1 löst Kompatibilitätsproblem nicht

11. Dezember 2007, 16:59
  • rechenzentrum
  • software
image

Löst das "Service Pack" (SP1) zum neuen PC-Betriebssystem Windows Vista alle Probleme? "Nein", sagt Microsoft in einem eben erst veröffentlichten 'Whitepaper' mit dem Titel --http://download.

Löst das "Service Pack" (SP1) zum neuen PC-Betriebssystem Windows Vista alle Probleme? "Nein", sagt Microsoft in einem eben erst veröffentlichten 'Whitepaper' mit dem Titel "Overview of Windows Vista Service Pack 1". Da Vista eine teilweise grundsätzlich andere Architektur als Windows XP hat, funktioniert Software von Drittanbietern nicht unbedingt auf Vista-PCs, sondern sie muss angepasst werden. Gemäss Microsoft wird diese Problematik grundsätzlich auch mit SP1 bestehen bleiben.
Allerdings hat sich die Zahl der auf Vista angepassten und entsprechend getetesten Applikationen stark vergrössert. Gemäss dem Papier waren im Juli 2007 2076 Programme mit dem entsprechenden Logo versehen.
Das Papier listet ansonsten detailliert die Verbesserungen auf, die Microsoft an Vista mit dem Service Pack 1 vorgenommen hat. So wurden alleine seit dem Launch von Windows Vista im November 2006 700'000 (!) Geräte neu hinzugefügt, die nun von Vista erkannt werden. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Safe Host wird von US-Investor gekauft

Die Investmentgesellschaft IPI Partners kauft den Schweizer RZ-Betreiber Safe Host, der künftig unter neuem Namen agieren wird.

publiziert am 24.5.2022
image

Widerstand gegen RZ-Grossprojekt in Saint-Triphon

Das Projekt für ein Rechenzentrum im kleinen Waadtländer Dorf wird von Umweltverbänden und Anwohnern angefochten.

publiziert am 23.5.2022
image

Equinix engagiert Nadine Haak als Partner-Verantwortliche

Als Partner Sales Manager ist Haak für den Ausbau des Channel-Partnerprogramms von Equinix in der Schweiz zuständig.

publiziert am 17.5.2022
image

Equinix baut in Oberengstringen weiter aus

Das Rechenzentrum von Equinix wird im nächsten Ausbauschritt um rund 700 Quadratmeter und rund 240 Cabinets erweitert.

publiziert am 3.5.2022