Vista und Office 2007: Microsoft legt sich auf Starttermin fest

2. November 2006, 16:48
  • international
image

Keine weiteren Verzögerungen: Ab dem 30. November werden Windows Vista und Office 2007 für Unternehmen endgültig erhältlich.

Keine weiteren Verzögerungen: Ab dem 30. November werden Windows Vista und Office 2007 für Unternehmen endgültig erhältlich.
Man hat schon fast nicht mehr daran geglaubt: Microsoft hält trotz allen Unkenrufen am zuletzt verkündeten Zeitplan fest und hat sich auf den 30. November als Launchtermin der für Unternehmenskunden konzipierten Versionen von Windows Vista und Office 2007 festgelegt. Der Anlass soll mit einer grossen Zeremonie an der New Yorker Börse gefeiert werden, bei der auch CEO Steve Ballmer auftreten wird.
Auch der Launch der Consumerversionen ist gemäss Microsoft immer noch für den Januar geplant. Gegenüber den frühesten Ankündigungen werden die nächsten Generationen von Windows und Office damit aber nach veieln Verschiebungen mit rund zwei Jahren Verspätung auf den Markt kommen. Angesichts der langen Verzögerung ist es kein Wunder, dass auch an den letzten Zeitplänen immer wieder Zweifel geäussert wurden.
Am Launchevent am 30.11. wird Microsoft auch gleichzeitig "Exchange 2007" prominent präsentieren. Der Code für den neuen Mailserver wird allerdings gemäss einem Microsoft-Sprecher erst im Laufe des Dezembers ganz fertig sein. Immerhin werden Unternehmen aber bereits ab dem 1. Dezember Bestellungen vornehmen können. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

Abermals steht der Verkauf von DXC im Raum

Das Verkaufsgerücht ist aufgekommen, nachdem der IT-Dienstleister eine Investorenpräsentation Anfang des Monats abrupt abgebrochen hatte.

publiziert am 22.9.2022