Visual Studio 2019 wird am 2. April lanciert

15. Februar 2019, 12:58
  • technologien
  • microsoft
image

Am 2.

Am 2. April 2019 veranstaltet Microsoft einen ganztägigen Streaming-Event, an dem die nächste Version der Entwicklerplattform Visual Studio 2019 vorgestellt wird. Die Informationsveranstaltung (ab 18.00 Uhr Schweizer Zeit) richtet sich in erster Linie an Entwickler. Es gebe genügend Zeit für Fragen aus der Community, schreibt 'ZDnet'. Die meist gut informierte Autorin, Mary Jo Foley, geht davon aus, dass Microsoft auch am 2. April Visual Studio 2019 für alle freigeben wird.
Im Dezember 2018 hat Microsoft die erste Preview-Version von Visual Studio 2019 veröffentlicht und vor wenigen Tagen gab es die dritte Vorabversion.
VS 19 bringe eine Vielzahl von Verbesserungen und enthalte standardmässig Microsofts Coding-Kollaborationsdienst Visual Studio Live Share. IntelliCode unterstütze Entwickler mit KI. Das Produkt biete eine verbesserte Suchfunktion, eine einfachere Navigation sowie allgemeine Verbesserungen bei der Performance, fasst 'ZDnet' zusammen. Ausserdem wurde das Design überarbeitet und es gibt einen neuen Startbildschirm. Online gibt es eine vollständige Liste der aktuellen Funktionen der letzten Preview-Version. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wie es um die Umstellung zur QR-Rechnung steht

Die roten und orangen Einzahlungsscheine gehen in den Ruhestand. Wir blicken auf die Einführung der QR-Rechnung zurück und haben bei SIX und Anbietern von Business-Software zum aktuellen Stand nachgefragt.

publiziert am 29.9.2022 1
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022
image

Nie mehr Hydranten anklicken: Cloudflare präsentiert Alternative zu Captchas

Mit "Turnstile" sollen Captchas obsolet werden. Die Technik laufe im Hintergrund und könne menschliche Webnutzer innert einer Sekunde von Bots unterscheiden.

publiziert am 29.9.2022
image

Der CTO von Microsoft Azure will künftig auf Rust setzen

Weil die Programmiersprache sicherer und zuverlässiger als C und C++ ist, soll sie in Zukunft vermehrt zum Einsatz kommen. Der C++-Erfinder hingegen sieht die Ablösung als "gewaltige Aufgabe".

publiziert am 28.9.2022