VMware bringt eine eigene OpenStack-Distribution

27. August 2014, 12:33
  • cloud
  • vmware
image

If you can't beat them, join them.

If you can't beat them, join them.
Der Virtualisierungs- und Cloud-Spezialist VMware überflutet die Welt anlässlich seiner Hausmesse mit Ankündigungen von neuen Produkten und Allianzen. Interessant dünkt uns das Projekt VMware Integrated OpenStack (VIO): Nächsten Frühling soll die VMware-eigene OpenStack-Distribution verfügbar sein.
VIO baut auf der Infrastruktur-Software von VMware auf (siehe Grafik oben) und ist für diese optimiert. Die Distribution eignet sich also für Anwender, die OpenStack für den Bau von Clouds verwenden wollen und bereits Erfahrung mit den Virtualisierungs-Werkzeugen von VMware haben. Dies dürfte für viele Professionals zutreffen, die sich mit Cloud-Computing beschäftigen.
OpenStack ist eine Sammlung von Open-Source-Werkzeugen für den Bau von Clouds. Das Projekt wird von diversen VMware-Konkurrenten (und gleichzeitig Partnern) wie Red Hat, Suse, HP und Oracle unterstützt.
vSphere-Administratoren könnten ihren Entwicklern mit VIO einfache, Hersteller-neutrale APIs (Programmier-Interfaces) zur Verfügung stellen, betont man bei VMware. Und die Integration der Werkzeuge für Cloud-Administratoren von OpenStack mit den bekannten Management-Lösungen von VMware würde es schneller und einfacher machen, Clouds zu bauen.
Dass nun ausgerechnet der im Virtualisierungsmarkt dominante Hersteller VMware auch auf den OpenStack-Zug aufspringt, zeigt, wie stark das Open-Source-Projekt heute ist. Immerhin bietet VMware mit vCloud bereits eigene, kommerzielle Software für den Bau und Betrieb von Clouds an. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Huawei Cloud will Startups weltweit fördern

Es soll ein globales Startup-Ökosystem entstehen. In den nächsten 3 Jahren will Huawei 10'000 Jungfirmen aus den Bereichen SaaS, Fintech, KI und Biotech unterstützen.

publiziert am 19.9.2022 1
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022