VMware-Mitgründer wird neuer IT-Leiter an der EPFL

15. November 2016, 08:38
  • people & jobs
  • epfl
  • cio
  • informatik
  • vmware
  • cisco
image

Edouard Bugnion soll die nächste Entwicklungsphase der zentralen Informatik und der Informationssysteme der EPFL leiten.

Mit dem Antritt des neuen Präsidenten der EPFL , Martin Vetterli, per Anfang 2017, organisiert die Hochschule die Schulleitung neu. Im Zuge dessen kommt es zu einem Wechsel in der IT-Leitung der ETH Lausanne (EPFL). Karl Aberer, Vizepräsident für Informationssysteme, wird auf Ende 2016 von seinen Funktionen zurücktreten und sich wieder vollständig der Lehre und der Forschung in seinem Labor an der Fakultät Computer- und Kommunikationswissenschaften widmen, so eine Mitteilung des ETH-Rats.
Auf Aberer folgt Edouard Bugnion der zum Vizepräsidenten ad interim für Informationssysteme ernannt wurde. Er werde insbesondere die nächste Entwicklungsphase der zentralen Informatik und der Informationssysteme der EPFL leiten, schreibt der ETH-Rat weiter. Bugnion promovierte an der University of Stanford, Kalifornien. 2012 wurde er in den Lehrkörper der Fakultät Computer- und Kommunikationswissenschaften der EPFL berufen. Davor lebte und forschte er 18 Jahre in den USA, wo er zwei Unternehmen mitgründete.
Bugnion ist einer der fünf Gründer von VMware und war bis 2005 in verschiedenen Rollen beim Virtualisierungsspezialisten tätig, unter anderem als CTO. Später gründete er Nuova Systems, das 2008 von Cisco übernommen wurde. Bugnion wechselte zu Cisco und war dort bis 2011 als Vice President und CTO der Server-Access- und Virtualisierungs-Geschäftssparte tätig.

Weitere Wechsel in der EPFL-Schulleitung

An der letzten Sitzung des ETH-Rats wurden zudem Pierre Vandergheynst, Andreas Mortensen, Marc Gruber und Etienne Marclay als neue Vizepräsidenten der EPFL ernannt. Die Kandidaten wurden auf Vorschlag von Vetterli und in Absprache mit dem aktuellen EPFL-Präsidenten, Patrick Aebischer, ausgewählt. Neben Aberer treten auch Adrienne Corboud Fumagalli und Philippe Gillet per Ende Jahr aus der Schulleitung zurück, teilt der ETH-Rat weiter mit. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Lufthansa plant 20'000 Neuein­stellungen

In 45 Berufen, darunter auch in der Technik und IT, plant der Konzern nach dem Abbau in der Coronakrise wieder Leute zu rekrutieren. Auch die Swiss plant 1500 Neueinstellungen.

publiziert am 21.11.2022
image

Uber zahlt in Genf 35 Millionen Franken nach

Der Betrag soll vom Taxi-Dienstleister nachbezahlt werden, damit dieser seinen gesetzlichen Verpflichtungen als Arbeitgeber auch weiterhin nachkommen kann.

publiziert am 21.11.2022
image

CH Media schafft CIO-Stelle

Das Verlagshaus sucht eine Informatikchefin oder einen Informatikchef und will eine eigenständige IT aufbauen.

publiziert am 21.11.2022
image

Sind die Entlassungen bei Big-Tech ein Segen für lokale IT-Firmen?

Zehntausende von Stellen werden bei internationalen Tech-Firmen gestrichen. Wir haben Schweizer Unternehmen gefragt, ob deshalb die Zahl der Bewerbungen bei ihnen zunimmt.

publiziert am 18.11.2022