Vodafone kauft Cable & Wireless Worldwide

23. April 2012, 09:56
  • telco
  • übernahme
image

Der Verwaltungsrat von Cable & Wireless Worldwide hat in den letzten rund zwei Monaten Übernahmeverhandlungen mit potentiellen Käufern geführt, und sich nun für ein Angebot von Vodafone entscheiden.

Der Verwaltungsrat von Cable & Wireless Worldwide hat in den letzten rund zwei Monaten Übernahmeverhandlungen mit potentiellen Käufern geführt, und sich nun für ein Angebot von Vodafone entscheiden. Gemäss dem heute mit dem Segen des Verwaltungsrats von Cable & Wireless Worldwide veröffentlichten Übernahmeangebots will Vodafone rund 1,04 Milliarden Pfund beziehungsweise knapp 1,5 Millarden Franken bezahlen. Vodafone bietet 38 Pence pro Aktie, rund das Doppelte dessen, was die Aktie vor dem Beginn der Übernahmeverhandlungen wert war. Laut Medienberichten war unter anderem auch der indische Telco Tata Communications an der Übernahme interessiert.
Wenn der Deal zustande kommt, was sehr wahrscheinlich scheint, falls die Anti-Kartell-Behörden nicht einschreiten, verstärkt Vodafone damit vor allem sein Angebot für internationale Geschäftskunden. Cable & Wireless Worldwide betreibt in Grossbritannien und Irland ein ausgedehntes Glasfasernetz, und bietet Geschäftskunden weltweil Kommunikations- und Rechenzentrumsservices an.
Cable & Wireless Worldwide enstand 2009 aus einer Aufspaltung des Cable & Wireless-Konzerns. Cable & Wireless Worldwide übernahm nach der Aufspaltung das Netzwerkgeschäft in Grossbritannien und anderen Industrieländern, während sich Cable & Wireless Communications auf Telekommunikationsservices in "Offshore"-Ländern – diversen karibischen Inseln, Macao, Panama, Afghanistan und einigen afrikanische Ländern - konzentriert. Cable & Wireless war vor allem Anfang des Jahrtausends auch in der Schweiz aktiv, und verfolgte unter anderem ehrgeizige Pläne zum Aufbau eines landesweiten "Wireless Local Loop"-Angebots für Geschäftskunden. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Woonig übernimmt Zürcher Unternehmen Scantick

Mit der Akquisition will das in Bottighofen ansässige Unternehmen Woonig unter anderem sein Angebot im Bereich Immobilienverwaltung erweitern.

publiziert am 3.10.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Alinto übernimmt Waadtländer Mail-Spezialisten Fastnet

Das französische Unternehmen will mit dem Kauf seine Schweizer Präsenz ausbauen. Fokussiert werden soll auf sichere E-Mail-Kommunikation.

publiziert am 28.9.2022