Vogel stampft 'IT Reseller' ein

27. Mai 2009, 15:26
  • people & jobs
  • reseller
image

Vogel Business Media entlässt bis auf eine Ausnahme die komplette Redaktion von 'IT Reseller'.

Vogel Business Media entlässt bis auf eine Ausnahme die komplette Redaktion von 'IT Reseller'.
Vogel Business Media, der Thalwiler Fachverlag von 'InfoWeek', 'IT Reseller' und 'SMM Schweizer Maschinenmarkt' setzt einer ehemaligen Erfolgsgeschichte ein plötzliches Ende: Gestern wurde bis auf eine Ausnahme die komplette Redaktion von 'IT Reseller' entlassen. Wie der Verlag in einer Mitteilung schreibt, wurden fünf Vollzeit- und 3 Teilzeitstellen beim 'ITR' sowie der Schwesterzeitschrift 'InfoWeek' gestrichen.
Neuer Chefredaktor von 'InfoWeek' und 'IT Reseller' wird Marcel Wüthrich, ein langjähriger Redaktor von 'InfoWeek'.
Wie Verlagsleiter Stefan Biedermann zu inside-channels.ch sagte, plant der Verlag, das Thalwiler Reseller-Magazin nur noch monatlich und als eine Art Zusatzinhalt zu 'InfoWeek' erscheinen zu lassen.
Die bisherigen Empfänger der Heftausgabe von 'IT Reseller' sollen künftig also 'InfoWeek' mit zusätzlichen Inhalten von 'IT Reseller' erhalten, wie uns Biedermann erklärte. Er betont, dass der Verlag die Online-Präsenz ausbauen wolle. Total bleiben für 'InfoWeek' und 'IT Reseller' in der Print- und Online-Version viereinhalb Redaktionsstellen sowie zusätzlich freie Mitarbeitende. "Die Weltwirtschaftskrise und die gleichzeitige Strukturkrise der Printmedien zwingen uns, unsere Online-Medien zu forcieren," so Biedermann.
Kommentar: Trauriges Ende einer Erfolgsstory
Mit der Reduktion des Erscheinungsrhythmus und dem Versand als eine Art Zusatz zur Fachzeitschrift 'InfoWeek' verliert 'IT Reseller' faktisch seine Funktion als spezialisiertes Blatt für den Schweizer IT-Channel.
'IT Reseller' wurde 1998 von Michael von Babo, dem Mehrheitsaktionär der Compress Information Group, als Reaktion auf Pläne des Zürcher Konkurrenten IDG, ein Schweizer Channel-Magazin aufzuziehen, aus dem Boden gestampft. Das Blatt entwickelte sich überraschend mitten in der 'New Economy Krise', als die IT-Fachpresse bereits massiv ausgedünnt wurde, zu einer Goldgrube für den Verlag.
2006, als bereits klar war, dass die Print-Medien eine Antwort auf Online-Medien finden müssen, gelang es von Babo, den Verlag für angeblich viel Geld an die deutsche Vogel-Gruppe zu verhökern. Der Verlag hatte keine glückliche Hand mit den zwei neu erworbenen Fachzeitschriften: Im Oktober 2008 wurden die Redaktionen der beiden - inhaltlich eigentlich völlig unterschiedlichen - Magazine als Sparmassnahme zusammengelegt und im Januar reduzierte man den Erscheinungsrhythmus von InfoWeek von zwei auf vier Wochen. Nun wird das Channel-Magazin 'IT Reseller', das unserer Meinung nach den Fokus auf das Schweizer IT-Geschäft verloren hatte und deshalb an Relevanz verlor, faktisch eingestampft. Schade! (Christoph Hugenschmidt)
(Interessenbindung: Der Autor war lange Jahre Chefredaktor von 'IT Reseller' und 2003 / 2004 auch publizistischer Leiter des Compress Verlags. Sowohl 'InfoWeek' wie auch 'IT Reseller' sind im Anzeigengeschäft Mitbewerber unseres Verlags.)

Loading

Mehr zum Thema

image

Canon Schweiz ernennt neuen Channel-Chef für den Printing-Bereich

Jürg Helbling leitete den Bereich seit fast 10 Jahren. Nächstes Jahr ruft allerdings die Pensionierung. Für ihn wird dann Willi Hagen übernehmen.

publiziert am 8.12.2022
image

Thomas Knüsel wird neuer CEO bei Cyberlink

Er folgt auf Beat Tinner, der weiterhin als Verwaltungsratspräsident amtieren wird. Zudem wurden Sonja Bucher und Michael Sommer in die Geschäftsleitung aufgenommen.

publiziert am 8.12.2022
image

IMS Software ernennt neuen CEO

Ab Anfang nächstes Jahr übernimmt Alexander Meyer die Position des Geschäftsführers von Kurt Rüegg. Dieser bleibt dem Unter­nehmen aber erhalten.

publiziert am 7.12.2022
image

Stellvertretende Geschäftsführerin verlässt Digitalswitzerland

Diana Engetschwiler gibt Ende Dezember ihre Stelle als stellvertretende Geschäftsführerin und B2C-Lead ab, um einen neuen Weg einzuschlagen. Der Verband sucht nach einer Nachfolge.

publiziert am 6.12.2022