Voicepoint übernimmt iSpeech

23. September 2016, 13:21
  • channel
image

Zum 1.

Zum 1. Oktober 2016 wird der Geschäftsbereich "Digitales Diktieren und Spracherkennung" der zur Beelk Gruppe gehörende iSpeech an den Zürcher Oberländer Disti und Integrator Voicepoint verkauft. Während iSpeech als Firma stillgelegt wird, wechseln auch deren Mitarbeiter zu der 2006 von Reto Heusser und Jonas Blum gegründeten Voicepoint nach Wetzikon. Zum Verkaufspreis habe man Stillschweigen vereinbart, sagt Heusser zu inside-channels.ch. Der Speech-Nischenplayer mit bisher 26 Mitarbeitern hält nach eigenen Aussagen nach der Übernahme über 60 Prozent des Marktes in der Schweiz.
Die Technik kommt insbesondere in Spitälern zum Einsatz, von denen laut Heusser ab Oktober mehr als 130 Kunden der Zürcher Oberländer sein werden. Daneben setzen auch Anwaltskanzleien und Arztpraxen auf die Diktier- und Spracherkennungstechnik. Man ergänze das Portfolio insbesondere mit der Diktatverwaltungs-Software Frisbee von iSpeech, so Heusser weiter. Hier sei man bisher mit einer Lösung von Windscribe unterwegs und mit der Spracherkennung von Nuance. Zudem verschwinde ein Hardware-Konkurrent, weil iSpeech ebenfalls Geräte von Olympus und Philips vertrieben habe.
Da die neuen Besitzer eine eigne Software-Entwicklungsabteilung unterhalten, soll auch die Weiterentwicklung von Frisbee sichergestellt bleiben. Heusser bestätigt denn auch, dass die Lizenzen der Software ebenfalls übernommen werden.
Gleichzeitig mit diesem Verkauf haben redIT und Voicepoint eine strategische Zusammenarbeit für Cloud-Lösungen vereinbart. redIT gehört auch zur Beelk Gruppe und will über seine Cloud künftig die von Voicepoint gelieferten Anwendungen für das digitale Diktieren und die Spracherkennung anbieten. Gebaut, beim Kunden eingeführt und mit Support unterstützt werden die Lösungen dann wiederum von Voicepoint, so Heusser. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1
image

Prime Computer kriegt ein neues Vertriebs­modell

Der neue Besitzer PCP.com will die Prime-Geräte künftig auch direkt und nicht mehr rein über den Channel vertreiben.

publiziert am 28.11.2022
image

Schweizer Unternehmen investieren immer mehr in IT

Laut einer ETH-Erhebung ist der Anteil von IT-Investitionen an den Gesamtinvestitionen der Unternehmen in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen.

publiziert am 28.11.2022
image

Dell zeichnet Schweizer Partner aus

Der Konzern zeichnet auch dieses Jahr die Partner des Jahres in der Schweiz aus. Der Dell-Umsatz über den Channel ist zuletzt global deutlich gestiegen.

publiziert am 28.11.2022