Von der Cloud zum "Software-Defined-Datacenter"

11. Oktober 2012 um 13:37
  • cloud
  • vmware
  • rechenzentrum
image

Alles ist Cloud, jeder hat Cloud - deswegen braucht es ein neues Modewort.

Alles ist Cloud, jeder hat Cloud - deswegen braucht es ein neues Modewort.
An der VMworld, der VMware-Partnerkonferenz von dieser Woche in Barcelona, ging es um Updates der vCloud Suite Version 5.1. Cloud ist zur Zeit das Thema, das die IT-Welt am meisten beschäftigt. Nicht nur Medienschaffende, die Tag täglich über dieses Phänomen berichten, finden das Wort überstrapaziert. Auch VMware scheint das Bedürfnis zu verspüren, wieder einmal von etwas anderem zu sprechen. Und zwar will das Unternehmen mit vCloud Suite das "Software-Defined-Datacenter" (SDD) ermöglichen, und somit nicht weniger als IT revolutionieren, so VMware-CEO Pat Gelsinger in Barcelona.
Die gesamte Infrastruktur eines Rechenzentrums soll virtualisiert werden und als Service geliefert werden, so das Konzept hinter SDD. Damit verspricht sich VMware flexiblere IT-Services, da sowohl Rechen-, Speicher-, Netzwerk- als auch die damit verbundenen Verfügbarkeits- und Security-Dienste virtualisiert werden. Software soll die Kontrolle des gesamten Rechenzentrums automatisieren, sozusagen als Betriebssystem für das Rechenzentrum. Die Kunden eines SDD sollen sich im Self-Service-Prinzip ihr eigenes, komplettes virtuelles Rechententrum zusammen stellen können.
Visionär?
"In einer idealen Welt braucht es keine spezialisierte Hardware mehr, die zuerst von einem Berater installiert, und dann noch in einer spezialisierten Sprache programmiert werden muss ", so VMware-CTO Steve Herrod. Stattdessen soll bloss noch eine Applikation definiert werden, die alle Ressourcen, die für einen Service gebraucht werden, logisch zusammen stellt - die Steuerung soll über eine einzige VMware-Konsole erfolgen. Immerhin räumt Herrod ein, dass es bis zu dieser "idealen Welt" noch ein weiter Weg ist. (Linda von Burg)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Die bewegte Geschichte der Thurgauer Kantons-Rechenzentren

Die Thurgauer Kantonalbank will das RZ des Amts für Informatik nicht mehr beherbergen. Es zieht an einen altbekannten Ort.

publiziert am 21.8.2023
image

Bedag holt Leihpersonal für über 15 Millionen Franken

Der kantonseigene Berner IT-Dienstleister findet aber nicht alle benötigten Fachkräfte. Für Unterstützung im Bereich IT-Security ist kein Angebot eingegangen.

publiziert am 18.8.2023
image

Neuer Schweiz-Chef für RZ-Spezialist NorthC

Patrik Hofer hat am 1. August 2023 die Leitung von NorthC in der Schweiz übernommen. Er kommt vom Konkurrenten Green.

publiziert am 16.8.2023
image

OVHcloud kauft einen deutschen Cloud-Provider

Mit der Übernahme von Gridscale treiben die Franzosen ihre geografische Expansion voran. Der IaaS- und SaaS-Anbieter hat auch RZ-Standorte in der Schweiz.

publiziert am 4.8.2023