Von Rotz macht sich selbständig

6. März 2009, 14:42
  • people & jobs
  • consultant
  • open source
image

Bruno von Rotz (Foto), der erst im Januar dem Open-Source-Systemintegrator Optaros --http://www.

Bruno von Rotz (Foto), der erst im Januar dem Open-Source-Systemintegrator Optaros den Rücken kehrte, hat sich mit der Firma accelIT selbständig gemacht. AccelIT (von accelerate, beschleunigen) bietet eine ganze Reihe von Beratungsdienstleistungen vom CIO-Coaching über die Mithilfe bei Startfinanzierungen bis zu Management auf Zeit.
Nach vielen Jahren bei Grossfirmen suche er nun den Freiraum, Projekte nach seinen Interessen auszuwählen und umzusetzen, so der bekannte Berater zu inside-channels.ch Ein Thema, das ihn zur Zeit beschäftigt, ist "Marketing Automation". Da geht es darum, durch geschickte Analyse des Surfverhaltens von potentiellen Kunden, diese zum richtigen Zeitpunkt automatisiert anzusprechen. Von Rotz wird zudem mit AccelIT das 'Enterprise Open Source Directory', das letzten November in einer überarbeiteten Version erschien weiterführen.
Bevor er sich selbständig machte, gehörte der gelernte Informatik-Ingenieur zu den Initiatoren von Optoras, zuvor war er bei Cambridge Technology / Novell, bei McKinsey und BTB Informatik. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wechsel an der Alps-Spitze von Google Cloud

Vor rund 18 Monaten hatte Christian Martin als Managing Director Alps bei Google Cloud gestartet. Nun meldet die Firma einen Nachfolger.

publiziert am 23.6.2022
image

Bern hat die erste Professorin für öffentliche Beschaffungen

Rika Koch wird zusammen mit dem Bundesverwaltungsrichter Marc Steiner die Fachgruppe "Public Procurement" der BFH leiten.

publiziert am 23.6.2022
image

CEO-Wechsel bei der Bug-Bounty-Plattform Gobugfree

Pawel Kowalski konzentriert sich auf die Produktentwicklung, Phil Huber wird CEO.

publiziert am 23.6.2022
image

IT-Bildungsoffensive: St.Gallen setzt auf Blended Learning

Als einer von 5 Schwerpunkten der IT-Bildungsoffensive testen 4 Berufsfachschulen im Kanton St. Gallen seit 2021 Blended-Learning-Modelle.

publiziert am 23.6.2022