"vPro"-Fernwartungsfunktionen für nächste Centrino-Generation

5. April 2007, 10:14
  • workplace
  • intel
image

Wie Intel gestern Abend offiziell ankündigte, soll "Centrino Pro", die speziell für die Bedürfnisse von Unternehmen angepasste Version der Notebook-Plattform "Centrino", noch im zweiten Quartal auf den Markt kommen.

Wie Intel gestern Abend offiziell ankündigte, soll "Centrino Pro", die speziell für die Bedürfnisse von Unternehmen angepasste Version der Notebook-Plattform "Centrino", noch im zweiten Quartal auf den Markt kommen. Die ersten auf "Centrino Pro" basierenden Notebooks dürften also im Frühsommer erhältlich werden.
"Centrino Pro" wird, wie Intel ausserdem verriet, vor allem die speziellen Fernwartungs- und -Management-Features der "vPro"-Plattform für Desktops auch für Notebooks verfügbar machen. Im Unterschied zu vPro allerdings sollen diese Funktionen, inklusive der Möglichkeit, die Geräte über das Netzwerk zu starten, nicht nur über LAN sondern auch über WLAN genützt werden können, was bei Mobilgeräten ja auch viel Sinn macht. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Red Hat lässt Angestellten volle Homeoffice-Freiheit

Angestellte der IBM-Tochter dürfen auch in Zukunft ohne Einschränkungen zu Hause arbeiten.

publiziert am 14.9.2022
image

Schweizer Software-Startup sammelt 5 Millionen Dollar

Der Workplace-Spezialist Deskbird will mit dem frischen Geld in die Rekrutierung investieren. Die Firma sieht im Trend zu Hybridwork ihre Stunde gekommen.

publiziert am 30.8.2022
image

Wie ein Musikvideo (einst) Harddisks gecrasht hat

Janet Jacksons "Rhythm Nation" war eine Bedrohung für Laptops.

publiziert am 18.8.2022
image

Schweizer Kleinunternehmen, die Homeoffice-Müdigkeit und die Security

Kurzfazit einer Studie: Kleinere Unternehmen habens nicht so mit dem Homeoffice. Die Nutzung ist beinahe auf das Vor-Pandemie-Niveau zurückgegangen.

publiziert am 15.8.2022