VR-Headset für Profis von HP

7. Februar 2018, 14:18
  • technologien
  • hp
  • mixed reality
image

HP bringt im Frühling ein Mixed-Reality-Headset auf den Markt, genannt HP Professional Edition.

HP bringt im Frühling ein Mixed-Reality-Headset auf den Markt, genannt HP Professional Edition. Das Virtual-Reality-Headset soll im März ab 500 Franken erhältlich sein, kündigte der Hersteller im Rahmen der CAD-Messe Solidworks World an. Wie auch HPs Headset V1000 basiert die Professional Edition auf der Mixed-Reality-Plattform von Microsoft.
Wie der Name es vermuten lässt, richtet sich das Gerät an Unternehmen und berufliche Anwender. Die VR-Brille sei leicht aufzusetzen und wieder abzunehmen. Ein doppelt gepolstertes Kopfband und Gesichtspolster sollen auch bei längerem Tragen mehr Komfort bringen. Zudem lasse sich die Passform leichter einstellen, wenn das Headset von einem Nutzer an einen anderen übergeben werde. Daneben liessen sich sich die Polster – beispielsweise für den Einsatz bei Kunden – leicht auswechseln und reinigen.
Die Auflösung des 2,89 Zoll grossen Displays beträgt laut HP 1440 mal 1440 Pixel pro Auge. Die Refresh-Rate liegt bei 90 Hz. Das Gerät verfügt über zwei Front-Kameras, einen HDMI- sowie einen USB-Anschluss. Zum Zubehör gehören zwei drahtlose Bewegungs-Controller.
Ergänzend bietet HP ein VR Launch Kit an. Es handelt sich hierbei um eine Tool-Sammlung die auf der Unreal Engine basiert und von HP, Intel und Epic Games entwickelt wurde. Die Software soll Entwicklern den Einstieg in die VR-Programmierung erleichtern, schreibt das US-Unternehmen. Durch das Kit soll beispielsweise die VR-Visualisierung bei der Entwicklung des Designs optimiert und beschleunigt werden.
HP-Z4-Workstation gibt's jetzt auch mit Intel X Cores
Ebenfalls in Los Angeles kündigte HP die neuen Z4 Workstations an. Die Desktops sind wahlweise mit Intel-Xeon- oder Core-X-Prozessoren ausgestattet. Die Geräte würden sich damit für rechenintensive Anwendungen, wie Simulationen oder VR-Designs, eignen. Die Workstation könne mit bis zu 18 Kernen ausgestattet werden und biete Platz für zwei externe GPUs.
Die neuen Z4 Workstation mit Core-X-Prozessoren wird ab März in der Schweiz zu einem Preis ab knapp 2000 Franken verfügbar sein. Die Version mit Xeon-Prozessoren ist bereits jetzt verfügbar und ist ab 2400 Franken zu haben. (kjo)
Interessenbindung: HP ist ein Werbekunde von inside-channels.ch.

Loading

Mehr zum Thema

image

Weltweite M365-Störung – alle wichtigen Dienste stundenlang offline

Betroffen waren unter anderem Azure, Teams, Exchange, Outlook und Sharepoint. Weltweit waren die Dienste für einen halben Tag offline.

publiziert am 25.1.2023 8
image

Microsoft investiert weitere Milliarden in OpenAI

Der Tech-Gigant unterstützt die Entwickler von ChatGPT mit 10 Milliarden Dollar und beerdigt gleichzeitig den hauseigenen VR-Bereich.

publiziert am 24.1.2023
image

Postfinance beteiligt sich an Zürcher Startup

Properti hat in einer Finanzierungsrunde weitere 3 Millionen Franken eingesackt. Unter den Investoren tummelt sich neu auch Postfinance.

publiziert am 24.1.2023
image

Neuenburg tritt der Swiss Blockchain Federation bei

Trotz der derzeit herrschenden Krise soll die Schweiz mit der Mitgliedschaft des Kantons als international anerkannter Blockchain-Standort gestärkt werden.

publiziert am 23.1.2023