VTX senkt Preise

10. September 2010, 12:53
  • telco
  • vtx
image

Der Westschweizer Mobilfunkanbieter VTX reagiert auf die --/frontend/insideit?_d=_article&site=ii&news.

Der Westschweizer Mobilfunkanbieter VTX reagiert auf die Senkung der Terminierungsgebühren im Schweizer Telekommunikationsmarkt. Dies sind die Gebühren, die sich die Anbieter für die Weiterleitung von Anrufen in ein anderes Netz gegenseitig verrechnen. VTX hat gestern Abend eine Preisreduktion um 54 Prozent per Anfang Oktober für Anrufe ins Schweizer Handynetz angekündigt. Die drei grossen Provider Swisscom, Sunrise und Orange hatten sich diese Woche auf die Anpassung der Terminierungsgebühren nach unten geeinigt. Auslöser war unter anderem eine Klage, die VTX diesbezüglich bei der eidgenössischen Kommunikationskommission ComCom gegen Swisscom deponiert hatte. (aa)

Loading

Mehr zum Thema

image

Leichtes Wachstum bei Salt

Salt hat im ersten Quartal 2022 an Umsatz zugelegt. Auch bei den Firmenkunden ist der Telco gewachsen.

publiziert am 24.5.2022
image

Telco-Branche gibt sich für die Replay-TV-Verrechnung mehr Zeit

In einer gemeinsamen Branchenvereinbarung geben sich die Telcos mehr Zeit, damit Replay-TV für die Provider nicht schon bald viel teurer wird. Doch die Umsetzung ist komplex.

publiziert am 20.5.2022 1
image

Podcast: Kostenpflichtiges Replay-TV ist wie lineares Fernsehen

In dieser Ausgabe von "Die IT-Woche" sagen wir, warum kostenpflichtiges Replay-TV falsch ist. Zudem erklären wir den gemeinsamen Tarif G12 und was dahintersteckt.

publiziert am 20.5.2022
image

"UPC" verschwindet, Telco heisst nur noch Sunrise

Das fusionierte Telekomunternehmen Sunrise UPC schreitet mit seiner Integration weiter voran. Ab kommender Woche wird Sunrise zur neuen Hauptmarke des Konzerns.

publiziert am 19.5.2022 1