VW kauft Schweizer Software-Startup

12. Mai 2020, 13:43
  • übernahme
  • transport
  • startup
image

Mit der Parking-App von Mathom will die VW-Tochter PayByPhone ihre Marktpräsenz in der Schweiz verstärken.

PayByPhone, eine Tochtergesellschaft von Volkswagen Financial Services, hat das Schweizer Startup Mathom vollständig übernommen. Mathom steht hinter der Parking-App Sepp, mit der sich Parktickets über das Smartphone lösen lassen.
Damit baue PayByPhone seine Präsenz im Schweizer Markt aus, wo das Unternehmen bislang vor allem in Genf und Lausanne präsent ist, teilt die VW-Tochter mit. Nun würden die Schweizer Standorte erweitert, heisst es in einer Mitteilung.
"Wir werden unsere Präsenz weiter ausbauen und schätzen uns glücklich, ein so erfahrenes Schweizer Team für uns gewonnen zu haben", freut sich Philippe Lerouge, der europäische CEO von PayByPhone.
Die App des 2017 gegründeten Startups Mathom wird an rund 70 Standorten in der Schweiz eingesetzt. PayByPhone ist mit seiner Lösung in Nordamerika und Europa in 14 Ländern in knapp 1000 Städten vertreten.

Loading

Mehr zum Thema

image

Kartellbehörden schauen bei Microsofts Riesen-Deal genauer hin

Für 75 Milliarden Dollar wollen die Redmonder den Game-Anbieter Activision Blizzard kaufen. Die EU-Behörden überprüfen den Deal laut Medienberichten vertieft.

publiziert am 16.9.2022
image

Adobe übernimmt Figma für 20 Milliarden Dollar

Mit dem Kauf der Webdesign-Plattform will Adobe sein Geschäft ausbauen. An der Börse stiess die Ankündigung nicht nur auf Zustimmung.

publiziert am 15.9.2022
image

Twitter-Aktionäre stimmen Übernahme zu

Eine Mehrheit nimmt das Kaufangebot von Elon Musk an. Gleichzeitig bekräftigt ein Whistleblower seine Vorwürfe, Twitter vernachlässige den Schutz der Nutzerdaten.

publiziert am 14.9.2022
image

Schweizer Softwarehaus schluckt BIM-Spezialisten aus Wien

Smino hat BIM Spot übernommen und ist nun auch in Österreich präsent.

publiziert am 13.9.2022