VZ Depotbank geht mit Digital Banking Hub von Crealogix live

17. August 2016, 16:07
  • fintech
  • crealogix
  • finnova
image

Das Zürcher Softwarehaus Crealogix meldet das Go Live mit dem neusten Release des Digital Banking Hubs bei der VZ Depotbank.

Das Zürcher Softwarehaus Crealogix meldet das Go Live mit dem neusten Release des Digital Banking Hubs bei der VZ Depotbank. Das Finanzportal der VZ Depotbank bietet Kunden eine Plattform für Geldanlagen, Hypotheken, Pensionskassen und Dokumentenablage. Ab Herbst 2016 sollen zudem Versicherungen und ab Frühling 2017 steuerrelevante Informationen eingesehen werden können. Der modulare Aufbau des Hubs bietet laut Crealogix eine Grundlage für die Weiterentwicklung und den Ausbau der Businessapplikation der VZ Depotbank, die eine Kernbankenlösung von Finnova einsetzen. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

UBS baut ihr digitales Angebot aus

Mit der rein digitalen Sortimentslinie Key4 will die Grossbank vor allem Neukunden gewinnen. Man fahre aber keine Neobanken-Strategie.

publiziert am 19.5.2022
image

Payment-Startup Klarpay sichert sich 3 Millionen Franken

Nach einer Finanzierungs­runde will das Finma-lizenzierte Fintech das Wachstum vorantreiben.

publiziert am 17.5.2022
image

Finnova kauft Fintech Contovista

Viseca verkauft das Vorzeige-Fintech an Finnova. Der Banken­software-Hersteller will mit Contovista sein Data-Analytics-Know-how und -Portfolio stärken.

publiziert am 16.5.2022
image

Open Banking: Offene APIs reichen nicht

Das Thema Open Banking wird laut der aktuellen IFZ-Studie vielfach zu isoliert betrachtet und deshalb unterschätzt.

publiziert am 13.5.2022 1