VZ Depotbank geht mit Digital Banking Hub von Crealogix live

17. August 2016, 16:07
  • fintech
  • crealogix
  • finnova
image

Das Zürcher Softwarehaus Crealogix meldet das Go Live mit dem neusten Release des Digital Banking Hubs bei der VZ Depotbank.

Das Zürcher Softwarehaus Crealogix meldet das Go Live mit dem neusten Release des Digital Banking Hubs bei der VZ Depotbank. Das Finanzportal der VZ Depotbank bietet Kunden eine Plattform für Geldanlagen, Hypotheken, Pensionskassen und Dokumentenablage. Ab Herbst 2016 sollen zudem Versicherungen und ab Frühling 2017 steuerrelevante Informationen eingesehen werden können. Der modulare Aufbau des Hubs bietet laut Crealogix eine Grundlage für die Weiterentwicklung und den Ausbau der Businessapplikation der VZ Depotbank, die eine Kernbankenlösung von Finnova einsetzen. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Netcetera übernimmt Procentric

Das Zürcher Softwarehaus will durch den Deal die Weiterentwicklung seines Pensionskassen-Verwaltungssystems vorantreiben.

publiziert am 8.11.2022
image

Fintech-Startup Neon sammelt 11 Millionen Franken

Das frische Geld kommt von bestehenden Anlegern und aus einem Crowdinvestment. Damit soll die Entwicklung des Unternehmens vorangetrieben werden.

publiziert am 2.11.2022
image

Die DC Bank ist mit der Clientis-Plattform live

Die Berner Privatkundenbank hat das IBIS-Kernbankensystem abgelöst und setzt neu mit Clientis auf Finnova und Inventx.

publiziert am 2.11.2022
image

Samuel Scheidegger wird neuer CPO bei Finnova

Der Bankensoftware-Hersteller holt den Banking-Chef von Ti&m als Chief Product Officer.

publiziert am 28.10.2022