'Wall Street Journal' gehackt

12. Oktober 2015, 14:37
  • security
  • cyberangriff
image

Dow Jones & Co, ein Unternehmen, das unter anderem auch das 'Wall Street Journal' herausgibt, ist nach eigenen Angaben Opfer eines Hackerangriffs geworden.

Dow Jones & Co, ein Unternehmen, das unter anderem auch das 'Wall Street Journal' herausgibt, ist nach eigenen Angaben Opfer eines Hackerangriffs geworden. Dabei könnten Daten von bis zu 3500 Abonnenten entwendet worden sein. Möglicherweise sind auch Informationen zu Kreditkarten betroffen, doch sei es allem Anschein nach vor allem um Kontaktdaten gegangen, berichtet die Firma im 'Wall Street Journal'.
Auf den Angriff aufmerksam geworden ist das Unternehmen erst, als Behörden im Juli auf ein mögliches Leck aufmerksam gemacht haben. Eine anschliessende Untersuchung kam zu dem Schluss, dass die Angreifer von August 2012 bis Juli 2015 Zugriff gehabt haben. Dass tatsächlich Daten gestohlen wurden, konnte allerdings nicht belegt werden. Dow Jones gehört zur Verlagsgruppe News Corp.
Datenlecks sind inzwischen weit verbreitet. 2014 haben gegenüber dem Ponemon Institute 43% von 567 befragten Unternehmen angegeben, dass sie in diesem Jahr Opfer einer erfolgreichen Attacke geworden sind, berichtet das 'Wall Street Journal' weiter. (mik)

Loading

Mehr zum Thema

image

Darkweb-Salärstudie: Das sind die Löhne der Cyberkriminellen

Für gefragte Malware-Entwickler gibt es Top-Löhne. Das Durchschnittsgehalt ist aber vergleichsweise bescheiden.

publiziert am 1.2.2023
image

Zurich investiert erneut in kanadische Cyberversicherung

Boxx Insurance hat unter der Leitung von Zurich in einer Serie-B-Finanzierung 14,4 Millionen US-Dollar gesammelt.

publiziert am 31.1.2023
image

Cyberkriminelle erbeuten Kundendaten der Online-Apotheke DocMorris

Bei dem Cyberangriff haben unbekannte Täter 20'000 Kundenkonten kompromittiert. Die Online-Apotheke gehört zur Schweizer "Zur Rose"-Gruppe.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023