Walliser Parlament führt Spracherkennung ein

18. Februar 2015, 13:40
  • e-government
  • software
image

Ab März wird die Arbeit der Walliser Parlamentsdienste durch eine neuartige Applikation wesentlich erleichtert.

Ab März wird die Arbeit der Walliser Parlamentsdienste durch eine neuartige Applikation wesentlich erleichtert. Nach einer Testphase wird im zweisprachigen Grossen Rat eine automatische Spracherkennung eingeführt. Das Wallis will die Lösung auch anderen Kantonen anbieten - inside-it.ch hatte bereits vor zwei Jahren über die Pläne berichtet.
Das Programm wird die Protokollführer nicht ersetzen, aber ihre Arbeit erleichtern, sagte Entwickler David Imseng am Mittwoch vor den Medien in Sitten. Die Parlamentsdebatten werden aufgenommen und sofort in Text umgewandelt.
Die Fehlerquote liege noch ungefähr bei zehn Prozent. Derzeit sei es schwierig, das Programm noch präziser zu machen, sagte Imseng, der dazu seit mehreren Jahren am Institut für künstliche Intelligenz in Martigny forscht.
Das Programm soll bei einer Sitzung auch anderen Parlamentsdiensten in der Schweiz vorgestellt werden. "Man will versuchen, es an andere Kantonsparlamente zu verkaufen", wie Grégoire Dussex, Präsident des Walliser Grossen Rates, am Mittwoch sagte.
Zudem wollen die Entwickler auch eine öffentlich zugängliche Version der Anwendung schaffen, die auf Smartphones oder Tablets installiert werden kann. (sda/mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom verliert Festnetztelefonie von Basel-Stadt an Sunrise

Im Rahmen der Mitgliedschaft bei eOperations Schweiz sind die Verwaltung des Kantons Basel-Stadt plus Uni, Spital, Verkehrs-Betriebe und Industriellen Werke zu Sunrise gewechselt.

publiziert am 12.8.2022
image

Ex-Digitalchef des BAG heuert bei Berner Fachhochschule an

Die BFH will mit Sang-Il Kim ihre digitalen Kompetenzen stärken: Auch Gert Krummrey von der Insel Gruppe stösst zum Medizininformatik-Bereich der Fachhochschule.

publiziert am 12.8.2022
image

Edöb besetzt weitere Stellen wegen der Revision des Datenschutzgesetzes

Derzeit sucht der Datenschutzbeauftragte einen Informatiker für die Leitung von Kontrollen. Im Rahmen des neuen DSG wurden 8 Vollzeitstellen gesprochen.

publiziert am 12.8.2022
image

BIT bricht Ausschreibung für schweizweite IKT-Stores ab

Kein externer Dienstleister hat eine Offerte eingereicht. Auf die heutigen Supportleistungen habe der Abbruch aber keine Auswirkung, erklärt uns das Bundesamt.

publiziert am 12.8.2022