Wann bietet in&phone Mobilfunkdienste für Private an?

16. Januar 2006, 14:48
  • telco
  • sunrise
image

Der fünfte Schweizer Mobilfunkanbieter in&phone konzentriert sich auf Geschäftskunden – vorerst.

Der fünfte Schweizer Mobilfunkanbieter in&phone konzentriert sich auf Geschäftskunden – vorerst.
Die beiden Schweizer Telcos Sunrise und in&phone haben heute ein Partnerschaft bekannt gegeben. Demnach wird der welsche Mobilfunkbetreiber für Geschäftskunden, in&phone, im Inland von den Roaming-Diensten von Sunrise profitieren. Damit wird es für die Geschäftskunden von in&phone per sofort möglich, nationale Mobilfunkdienste zu nutzen. in&phone ist bereits seit zwei Jahren im Bereich Campus-Lösungen auf Firmengeländen und innerhalb von Unternehmenssitzen tätig.
Sunrise bietet in&phone in einem ersten Schritt GSM-, GPRS- und EDGE-Dienste an. Später sollen auch UMTS-Dienste hinzukommen. Ins Ausland können Kunden von in&phone auch telefonieren. Dies ist durch Aktivitäten des Telekom-Pioniers Walter Heutschi und seiner Firma comfone möglich, wie der CEO von in&phone, Alois Widmann, gegenüber inside-it.ch sagt. Heutschi ist ein Verwaltungsrat von in&phone und bietet mit comfone internationale Roaming-Lösungen an.
in&phone will zurzeit keine Mobilfunkdienste für Private anbieten, sagte Widmann. Er schliesse aber nicht aus, dass solche Angebote lanciert werden könnten. in&phone richte sich nach den Bedürfnissen der Geschäftskunden. Wenn sich diese ein privates Angebot wünschen, müsse man dementsprechend ein Angebot parat haben. Im laufenden Jahr soll es bestimmt noch keine Angebote für Private geben. Was in Zukunft geschehe, sei offen. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

WWZ übernimmt Databaar

Dabei gehe es um eine geordnete Nachfolgeregelung, sagt der Chef des bisherigen Databaar-Betreibers Stadtantennen AG.

publiziert am 10.1.2023 1
image

Auch Salt stellt MMS-Dienst ein

Nach Swisscom stellt auch das Telekomunternehmen Salt seinen MMS-Dienst ein. Für das Versenden von Fotos und Videos über das Mobilfunknetz gibt es mittlerweile viel beliebtere Alternativen.

publiziert am 9.1.2023
image

IX-Betreiber warnen vor Big-Tech-Beteiligung an der Infrastruktur

Während Telcos wie Swisscom eine Entschädigung für den ver­ur­sachten Traffic verlangen, sehen europäische Internet- und IX-Provider darin eine Schwächung der Infrastruktur.

publiziert am 4.1.2023