Warum wird das Leben für Google immer teurer?

11. August 2006, 14:06
  • international
  • google
  • strategie
  • zukunft
image

Die Ausgaben des Suchmaschinenkönigs steigen steiler als der Umsatz: Einige Hintergründe.

Die Ausgaben des Suchmaschinenkönigs steigen steiler als der Umsatz: Einige Hintergründe.
Dieses Jahr, so erklärte Google gestern in einer aufschlussreichen Änderung des Kommentars zu seinem letzten Quartalsergebnissen, würden die Betriebskosten des Suchmaschinenüberfliegers prozentual deutlich stärker steigen, als die Umsätze.
Eine steileren Anstieg der Kosten als bisher, erwarte man vor allem in den Bereichen Personalkosten, den Kosten für die weitere Steigerung der Userzahlen und bei den Ausgaben für die Datenzentren.
Aus allen drei Punkten lassen sich Hinweise auf die sich verändernden Marktgegebenheiten für Google ableiten.
Einerseits ist Google im Bezug auf die Userzahlen an einem Punkt angelangt, wo eine weitere Steigerung immer schwieriger wird. Partner wie Dell und viele andere lassen sich ihre "Freundschaftsdienste" immer teurer bezahlen.
Andererseits hat sich Google nun unter den "Grossen" der IT-Branche und als vielleicht ernsthaftester Microsoft-Konkurrent der Zukunft etabliert. Das bedeutet aber auch, dass ein Job bei Google grosses Prestige mit sich bringt und Google-Mitarbeitende unter den Konkurrenten begehrter geworden sind. Um Abwerbungen zu verhindern, muss Google tiefer in die Tasche greifen, und Leute, die Google seinerseits von der Konkurrenz abwirbt – wie Microsofts China-Experte Kai Fu Lee – dürften auch nicht gerade billig sein.
Und zu guter Letzt: Wie wir bereits in einem längeren Artikel dargelegt haben, beruht Googles erfolg als Suchmaschine nicht nur auf der bei ihrem erscheinen revolutionären Oberfläche und einer sehr guten Suchtechnologie, sondern auch auf der raffinierten Software- und Hardwarearchitektur seiner Datenzentren. Nun scheint man aber an einem Punkt angelangt, an dem die notwendigen Investitionen, um diese Datenzentren auch an die wachsenden Anforderungen immer neuer Google-Geschäftsfelder und -Services (Videos, Instant Messaging, GoogleBase, Online-Bezahlsystem und noch vieles mehr) anzupassen, deutlich höher werden als bisher. (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr zum Thema

image

So arbeiten Googles interne Hacker

Hoodies, Plasmalampen, digitale Brandstiftung. Daniel Fabian, Leiter von Googles Team Red, zeigt Praktiken seiner Hacker-Gruppe.

publiziert am 2.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

AMD schlägt sich durch, Intel-CEO muss einbüssen

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage kann sich AMD gut behaupten. Beim Konkurrenten sieht es anders aus: Intel spart bei den Löhnen – auch CEO Pat Gelsinger muss einstecken.

publiziert am 1.2.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023