Was kostet die Gemeinde-Informatik?

25. November 2015, 15:22
  • e-government
  • gemeinde
  • informatik
  • cloud
image

Die Fachhochschule Nordwestschweiz, konkret das Kompetenzzentrum Cloud der FHNW, lanciert eine Untersuchung über die Informatik-Kosten der Schweizer Gemeinden.

Die Fachhochschule Nordwestschweiz, konkret das Kompetenzzentrum Cloud der FHNW, lanciert eine Untersuchung über die Informatik-Kosten der Schweizer Gemeinden. Auftraggeber ist der Glarner-Cloud-Anbieter Axcelerate.
Die FHNW will nicht nur die direkten, sondern auch die indirekten Kosten analysieren. Dazu wird eine Applikations- und eine Systemlandkarte erarbeitet. Zudem sucht man Pilot-Gemeinden, die teilnehmen. Die teilnehmenden Gemeinden werden von einem individuellen und vertraulichen Bericht profitieren.
Ziel wäre es, genug Daten zu gewinnen, damit teilnehmende Gemeinden ihre eigenen Kosten mit anderen Gemeinden vergleichen können. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Anti-Fake-News-Initiative ist vorerst vom Tisch

Mit einem Vorstoss sollten Betreiber in die Pflicht genommen werden, wenn auf ihren Onlineplattformen Falschinformationen verbreitet wurden. Zunächst sind aber Abklärungen nötig.

publiziert am 3.2.2023
image

Der Wandel im Beschaffungsrecht

Am 02. Februar 2023 ist das erste Event seiner Art – "E-Government im Fokus" – von inside-it.ch über die Bühne gegangen. Wir haben mit 4 Speakern diskutiert, die das Beschaffungswesen in- und auswendig kennen.

publiziert am 3.2.2023
image

Next Episode: Das neue Simap verzögert sich nochmals

Die Entwickler haben die "Komplexität analysiert" und sind zu einer neuen Schätzung gelangt. Dieses Jahr wird’s nichts mehr mit KISSimap.

publiziert am 3.2.2023
image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023