Was Schweizer (und Deutsche) so alles suchen

30. November 2009, 13:56
    image

    Gemäss dem Suchmaschinenbetreiber search.

    Gemäss dem Suchmaschinenbetreiber search.ch suchten Schweizer im Internet im vergangenen Jahr am häufigsten nach Reisen. Stark gewachsen sind die Suchanfragen nach Computer und Computerzubehör sowie Immobilien und Autos, wie das Verzeichnisportal in einer Mitteilung schreibt. Auf den Plätzen fünf bis zehn folgen die Themen Erotik, Jobs, Gesundheit, Wetter und Entertainment (Kino, Restaurant und so weiter).
    Unsere nördlichen Nachbarn scheinen ganz andere Suchvorlieben zu haben. Auf dem ersten Platz liegt dort gemäss den Top-Suchbegriffen 2009 von Yahoo das Keyword Wetter, gefolgt von Routenplaner und Wikipedia. Auf den Plätzen vier bis zehn folgen die Begriffe Telefonbuch, Horoskop, Erotik, Body Mass Index, Lotto, Mail und Grusskarten. Am meisten Tippfehler entstanden beim Suchwort "Tschibo". Gefolgt von "Yutube", "ebey", "Rutenplaner" und "Abfrackprämie".(bt)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Public Cloud: Der Bund hat Verträge mit Hyperscalern unterzeichnet

    Da noch ein Gerichtsverfahren hängig ist, können die Ämter noch keine Cloud Services im Rahmen der 110 Millionen Franken schweren WTO-Beschaffung beziehen.

    publiziert am 27.9.2022
    image

    Startup Hellosafe will sich in der Schweiz ausbreiten

    Das französische Vergleichs­portal schliesst eine Finanzierungs­runde über gut 3 Millionen Franken ab. Das Kapital soll unter anderem in die Marktexpansion fliessen.

    publiziert am 27.9.2022
    image

    Stadt Zürich investiert fast 9 Millionen mehr in ihre IT

    In der Stadt Zürich erwartet man Mehraufwand im Bereich "Organisation und Informatik". Vor allem in den Bereich der IT-Sicherheit und im Personalbereich wird mehr investiert.

    publiziert am 27.9.2022
    image

    Wie ein Chatbot der Berner Kantonsverwaltung hilft

    Um die Mitarbeitenden zu entlasten, setzt das Amt für Informatik und Organisation des Kantons Bern (Kaio) auf einen Chatbot. Der Leiter des Service Desks erläutert im Gastbeitrag das Vorgehen.

    publiziert am 27.9.2022