Watson unterstützt Kriegsveteranen

23. Juli 2014, 14:27
  • politik & wirtschaft
  • ibm
image

Watson war schon --http://www.

Watson war schon Chefkoch ausgebaut. IBMs Supercomputer wird ein persönlicher Assistent.
United Services Automobile Association (oder: USAA) - Eine Finanzgruppe, die Veteranen der US-Armee unterstützt - will Watson einsetzen, um den Kunden zu assistieren, schreibt 'The Street'.
Der Supercomputer soll Fragen beantworten, welche die 10,3 Millionen Veteranen und deren Familien bei der Reintegration in eine normale Gesellschaft plagen. "Wie schreibe ich eine Bewerbung", oder "Wie profitiere ich am meisten von meinen Veteranenrechten", soll Watson im Handumdrehen beantworten können. Dafür stehen dem Supercomputer über 3'000 Dokumente zur Verfügung, die hilfreiche Informationen für Veteranen enthalten. Die Kunden können Watson über ihre Webseite oder mit dem Mobiltelefon kontaktieren, schreibt 'The Street'. (csi)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

Softwareone erhält an einem Tag 2 Freihänder für fast 14 Millionen Franken

Der Stanser IT-Dienstleister ist bei Swissgrid Reseller für Standardsoftware und kann fürs Stadtzürcher OIZ die Lizenzen für die Microsoft-EDR-Lösung liefern. Dafür kassiert Softwareone Millionen.

publiziert am 30.9.2022
image

ALV braucht IT-Know-how für bis zu 55 Millionen Franken

In 8 Arbeitsgebieten sucht das Seco Digitalisierungs-Knowhow für die RAVs und die Arbeitslosenversicherung.

publiziert am 30.9.2022