Waymo bringt voll autonome Autos auf Arizonas Strassen

7. November 2017 um 17:00
  • innovation
image

Die Google-Schwesterfirma Waymo führt seit Mitte Oktober in Arizona Tests mit autonomen Autos durch, die keinen Menschen hinter dem Steuer mehr brauchen.

Die Google-Schwesterfirma Waymo führt seit Mitte Oktober in Arizona Tests mit autonomen Autos durch, die keinen Menschen hinter dem Steuer mehr brauchen. Konkret heisst das, dass ein Waymo-Mitarbeiter nicht mehr im Fahrersitz Platz nehme, sondern es sich auf der Rückbank bequem machen könne. Dies sagte Waymo-CEO John Krafcik laut 'The Verge' an der Techkonferenz "Web Summit" in Lissabon.
Waymo experimentiert in Phoenix, Arizona mit einem Fahrdienst für Einwohner. Momenten sind die Autos in Chandler, einem Aussenbezirk der Stadt, unterwegs und nur für Teilnehmer an einem "Early-Rider-Programme" zugänglich. Man plane aber das Gebiet auszudehnen sowie einen kommerziellen fahrerlosen Fahrdienst der per App buchbar ist, so Krafcik.
Die Firma, in der die Entwicklung der einstigen Google-Roboterautos gebündelt wurde, will ihre Technologie zum autonomen Fahren Autoherstellern anbieten. Bisher werden in Kooperation mit Fiat Chrysler Minivans des Modells Chrysler Pacifica umgerüstet. Diese Flotte wird gerade von 100 auf 600 Fahrzeuge aufgestockt.
Die Firma hat einen ausführlichen Safety-Report (PDF) zu ihrem Unterfangen veröffentlicht. (ts/sda)

Loading

Mehr zum Thema

image

ZHAW und FHNW werden Teil von europäischem KI-Projekt

Das Projekt AI4Realnet befasst sich mit der Interaktion von Menschen und KI-basierten Lösungen für kritische Systeme wie Elektrizität, Bahn und Flugsicherung.

publiziert am 14.2.2024
image

Schweizer Startup-Fond will 120 Millionen investieren

Der Fonds Wingman Ventures benennt sich in Founderful um. Neues Geld soll insbesondere Schweizer Startups zur Verfügung stehen.

publiziert am 13.2.2024
image

Apple präsentiert KI-basiertes Bildbearbeitungs-Tool

Mit "MGIE" kann man vieles tun, was man auch mit Photoshop oder Gimp tun könnte. Allerdings basierend auf Texteingaben.

publiziert am 8.2.2024
image

ChatGPT wird zum Chemiker

Forschende der EPFL haben dem Sprachmodell GPT-3 ein Update verpasst. Dank eines Fragebogens kann der Chatbot jetzt auch in der Chemie eingesetzt werden.

publiziert am 7.2.2024