Webdienstleister Advandoo gegründet

22. Mai 2013, 11:30
  • unic
  • awk group
image

Neuer Akteur im Schweizer Markt für Multichannel-Anbieter.

Neuer Akteur im Schweizer Markt für Multichannel-Anbieter.
Adriano Zappacosta, Andreas Eggenberger und Michael à Porta haben Mitte Mai den Internetdienstleister für Multichannel-Lösungen Advandoo gegründet. Laut einer Mitteilung fokussiert sich das Unternehmen auf die Beratung, Konzeption und Umsetzung von Multichannel-Kommunikations- und E-Commerce-Lösungen.
À Porta und Zappacosta arbeiteten vorher bei Unic; Eggenberger kommt von AWK. Wie à Porta zu inside-channels.ch sagt, nutze man als Basis verschiedene E-Commerce-Plattformen. "Advandoo konzipiert Software-neutrale Lösungen und evaluiert auf dieser Basis die nötigen Software-Puzzleteile, welche den effizienten und zielgerichteten Betrieb sicherstellen", so à Porta.
Handel, Dienstleistungs- und Industriesektor im Fokus
Das neue inhabergeführte Unternehmen mit Sitz in Zürich trifft im Markt auf diverse etablierte Firmen (wie Unic oder Namics), aber auch auf andere relativ neue Akteure. So wurde erst vor zwei Jahren der Webdienstleister Foryouandyourcustomers gegründet - auch in diesem Fall zählen einige Unic-Leute zu den Gründern.
Advandoo will sich gemäss à Porta mit einem ganzheitlichen Ansatz positionieren. Das Vorgehen basiere auf einer "Multichannel Excellence"-Methodik, die aus dem Know-how und den praktischen Erfahrungen zahlreicher Projekte gereift sei. Noch ist das kleine Team aber auf externe Unterstützung bei der Implementierung angewiesen. Hierfür arbeite man mit Partnern.
Advandoo richtet sich primär an Marketing-, E-Business-und IT-Verantwortliche von mittleren bis grösseren Unternehmen im Handel, Dienstleistungs- und Industriesektor. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

AWK baut in der Romandie aus

Der IT-Berater erweitert seine Lausanner Dependance. Sandro Saitta wird Head of Data & AI in der Westschweiz.

publiziert am 1.6.2022
image

Adrian Wägli wird Managing Partner der AWK Group

Oliver Vaterlaus will sich auf die Leitung des internationalen Geschäfts konzentrieren.

publiziert am 3.5.2022
image

AWK knackt die 100-Millionen-Grenze

Mit neuen Geschäftsfeldern und der "gezielten Schärfung" ihrer Services steigert die Gruppe ihren Umsatz. In den nächsten Jahren will AWK neue Märkte in Europa erschliessen.

publiziert am 6.4.2022
image

Richemont beruft einen CISO

Wolfgang Schurr wechselt von der AWK Group als Group Cyber Resilience Director zum Genfer Luxusgüterkonzern.

publiziert am 14.3.2022