WebOS auch für HP-Drucker

19. Mai 2010, 14:38
  • hp
  • übernahme
image

HP-Chef Mark Hurd hat gestern anlässlich der Präsentation der Quartalszahlen erläutert, was HP mit dem Palm-Betriebssystem WebOS vorhat.

HP-Chef Mark Hurd hat gestern anlässlich der Präsentation der Quartalszahlen erläutert, was HP mit dem Palm-Betriebssystem WebOS vorhat. Das Smartphone-Betriebssystem gilt als Kernelement der vor kurzem bekannt gegebenen Übernahme von Palm durch HP für 1,2 Milliarden Dollar.
Dass HP WebOS für Tablets oder auch für Netbooks und Smartphones verwenden möchte, war klar. Hurd sagte nun aber, WebOS solle in verschiedenen Geräten verwendet werden, darunter in "Slates" (also Tablets) – und auch in web-basierten Druckern. Ein Drucker, der mit dem Internet verbunden sei, brauche ein Betriebssystem, so Hurd.
Mit einem Umsatz von 6,4 Milliarden Dollar im letzten Quartal ist der Drucker-Bereich ein wichtiger Pfeiler im Geschäft von HP. Und weil HP-Kunden zunehmend auch Apps für ihre Web-Drucker installieren können, scheint ein Betriebssystem für solche Geräte durchaus Sinn zu machen. Zumal das gleiche Betriebssystem auch auf dem Smartphone des HP-Kunden läuft. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Inventx übernimmt DTI-Gruppe

Der Spezialist für Datentransformation und Informationsmanagement hat einen neuen Besitzer, bleibt aber eigenständig.

publiziert am 27.1.2023
image

W&W Immo Informatik übernimmt Fairwalter

Das Portfolio des Anbieters von Immobiliensoftware soll durch die Applikation von Fairwalter komplettiert werden.

publiziert am 26.1.2023
image

Mitel will Unify-Business von Atos kaufen

Der Kommunikationsspezialist will den Bereich Unified Communications & Collaboration von Atos übernehmen. 3000 Mitarbeitende könnten ihren Arbeitgeber wechseln.

publiziert am 25.1.2023
image

Glaux übernimmt Ultrasoft

Die Glaux-Gruppe übernimmt den Berner Justiz-Software-Hersteller Ultrasoft.

publiziert am 20.1.2023