Wegen Korruption in Russland: HP muss zahlen

12. September 2014, 08:26
  • politik & wirtschaft
  • hp
  • russland
image

Wegen Korruption in Russland ist der Computerkonzern Hewlett-Packard in den USA zur Zahlung eines Bussgelds in Höhe von knapp 59 Millionen Dollar verurteilt worden.

Wegen Korruption in Russland ist der Computerkonzern Hewlett-Packard in den USA zur Zahlung eines Bussgelds in Höhe von knapp 59 Millionen Dollar verurteilt worden. Wie das US-Justizministerium mitteilte, bekannte sich das Unternehmen schuldig, Regierungsvertreter in Russland bestochen zu haben.
Damit habe das Unternehmen an einen lukrativen Auftrag für das Büro des russischen Justizministers zu kommen versucht. Vertreter einer HP-Filiale in Russland hätten zu diesem Zweck eine schwarze Kasse mit mehreren Millionen Dollar eingerichtet. Der 35-Millionen-Dollar-Auftrag wurden schliesslich auch an HP
vergeben.
Somit kommen weitere Details ans Licht rund um die Korruptionsfälle von HP. Bereits im April dieses Jahres. (sda/lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Justitia 4.0: Anwälte können Portokosten sparen

Nächstes Jahr startet die Entwicklung von Justitia 4.0. Im Interview erläutert Gesamtprojektleiter Jacques Bühler, wie er Anwälte überzeugen will, warum die Post auf Millionen verzichten muss und weshalb das Mitmachen der Kantone freiwillig ist.

publiziert am 23.9.2022
image

Wegen Daten-Spionage: Sammelklage gegen Meta

In einer Klageschrift gegen Meta heisst es, Apps von Instagram und Facebook würden Daten mittels eines JavaScript-Code auf Websites einspeisen.

publiziert am 23.9.2022
image

Die Steuerverwaltung zentralisiert ihre Online-Dienste

Alle E-Services der ESTV werden ab November über das ePortal des Finanzdepartements zugänglich. Zudem sollen dort neue Services angeboten werden.

publiziert am 23.9.2022
image

In Glarus wird Pierre Rohr Chef der neu geschaffenen IT-Hauptabteilung

Ab 2023 amtet der bisherige Leiter der kantonalen IT-Dienste auch als Chef der dann integrierten Gemeinde-IT-Firma Glarus hoch3.

publiziert am 23.9.2022