Wegen Mängeln: Freiburger Spital investiert mehr in IT-Security

30. August 2018, 11:24
  • e-government
  • informatik
image

72 Empfehlungen hatte das Finanzinspektorat dem Freiburger Spital (HFR) in einem Audit zur Umsetzung abgegeben.

72 Empfehlungen hatte das Finanzinspektorat dem Freiburger Spital (HFR) in einem Audit zur Umsetzung abgegeben. Darunter sind zwei Informatik-Massnahmen, die nun umgesetzt würden. Dies meldet die Zeitung 'Freiburger Nachrichten'.
HFR-Präsident ­Philippe Menoud bezeichnete diese IT-Massnahmen als "besonders interessant". Die eine ist laut der Zeitung die Einführung einer Back-up-Lösung für Daten und Daten-Recovery. Als zweite Massnahme verbessere man nun den Schutz der Spital-IT-Systeme vor Hackern.
Details zum was, wie, wer, wann, wieviel und warum sind keine bekannt. Eine Simap-Ausschreibung gibt es bislang auch nicht.
Bei den öffentlichen Spitälern des Kantons Freiburg gebe es "erhebliche Mängel" hatte das Finanzinspektorat in einem Bericht festgestellt, der grosse Wellen im Kanton warf. Die Mängel betrafen primär die Governance und das Finanzmanagement. In der Folge trennte man sich "in gegenseitigem Einvernehmen" von der HFR-Direktorin. Zum Nachfolger wurde der bisherige IT-Chef ernannt.
Gleichzeitig hatte die Freiburger Regierung operative Konsequenzen angekündigt und der entsprechende Massnahmenplan wurde nun spruchreif. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

ALV braucht IT-Know-how für bis zu 55 Millionen Franken

In 8 Arbeitsgebieten sucht das Seco Digitalisierungs-Knowhow für die RAVs und die Arbeitslosenversicherung.

publiziert am 30.9.2022
image

Palantir übernimmt 230-Millionen-Auftrag, um US-Drohnen effizienter zu machen

Der opake Datenanalyse-Konzern des rechtslibertären Milliardärs Peter Thiel gibt auch in Europa wieder zu Reden. CEO Alex Karp inszeniert sich als kritischer Geist.

publiziert am 30.9.2022
image

Bund soll Frauen­anteil in MINT-Berufen genauer untersuchen

Ein neuer Bericht soll zeigen, ob und wie bisherige Massnahmen zur Erhöhung des Frauenanteils im MINT-Bereich wirken und welche neuen Massnahmen es braucht.

publiziert am 30.9.2022