Weihnachten mit leeren Regalen? – Lieferengpässe in Q4 erwartet

8. November 2006 um 15:28
  • international
image

Wenn Hans T.

Wenn Hans T. Koppen, Executive Vice President und President, Ingram Micro Europe in einem Interview mit dem britischen Channel Magazin 'Microscope' davon spricht, dass er für die die nächsten drei Monate Lieferengpässe bei Intel- und AMD-Prozessoren, Festplatten, LCDs und Notebooks prognostiziert, hat das schon einiges Gewicht.
Auch Gary Fowle, Marketing Direktor bei Fujitsu Siemens Computer erwartet Lieferschwierigkeiten, besonders bei Arbeitsspeichern. Schon jetzt könnten größere Volumen nicht immer geliefert werden. Und Dave Watts, General Manager für Display Produkte bei Samsung haut in dieselbe Kerbe und erwartet längere Lieferzeiten bei Displays für Distributoren und somit auch Assemblierer und den Fachhandel.
Einig ist man sich aber in dem Punkt, dass dies besser ist, als das Überangebot des letzten Jahres, vor allem für diejenigen, die klever genug sind, die Margen zu erhöhen. (tm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Fujitsu beendet sein Client-Geschäft

Der japanische IT-Konzern will den Fokus auf Datacenter-Technologien und sein Plattform-Angebot setzen.

publiziert am 3.8.2023
image

Ein Roboter schwitzt für die Wissenschaft

"Andi" soll Erkenntnisse liefern, um Menschen besser vor der Hitze zu schützen. Er spaziert dafür durch die US-Stadt Phoenix.

publiziert am 31.7.2023
image

IT-Panne: Keine Schweizer Visa-Termine in mehreren Ländern

Die Schweiz hat die Visumsbearbeitung an TLScontact ausgelagert. Die Firma konnte mehrere Tage keine Daten an Schweizer Server senden. Betroffen waren laut EDA Grossbritannien, Russland, Kosovo und die Türkei.

publiziert am 28.7.2023
image

Der Flächenbrand ungepatchte Schwachstellen

Ungepatchte Lücken sind eine riesiges Cyberrisiko. Führende Security- und Netzwerk-Unternehmen wollen dem mit einer Allianz entgegenwirken.

publiziert am 28.7.2023