Weissbuch gehört wieder Röbi Weiss

18. September 2013, 12:33
  • people & jobs
image

Netzmedien verkauft die Marke "Weissbuch" wieder an den ursprünglichen Besitzer. Dionisio nicht mehr Netzwoche-Herausgeber.

Netzmedien verkauft die Marke "Weissbuch" wieder an den ursprünglichen Besitzer. Dionisio nicht mehr Netzwoche-Herausgeber.
Robert Weiss ist wieder im Besitz der Marke "Weissbuch". "Vor einem Monat habe ich das Weissbuch wieder zurückgekauft", erklärt Weiss gegenüber inside-channels.ch. Die Zürcher Netzmedien hatten die Marke "Weissbuch" Ende 2011 gekauft. Das Ziel des Kaufs war damals, neben dem Buch neue Veranstaltungen wie den "IT-Markt Report" zu lancieren. "Das hat aber nicht geklappt", sagt Weiss. Aus diesem Grund habe er die Marke wieder zurückgekauft.
"Damals haben wir die Marke 'Weissbuch' gekauft, damit es überhaupt noch weiter geführt werden kann", erklärt Claudio Dionisio, das frühere Mitglied der Geschäftsleitung und Herausgeber der ICT-Fachzeitschrift Netzwoche. Der Verlag habe eine ökonomische Basis bieten können. Nun brauche Robert Weiss die Unterstützung des Zürcher Verlags nicht mehr. "Für Röbi Weiss ist das sicher kein Nachteil. So kann er das Buch wieder alleine machen", sagt Dionisio. Die Netzwoche bleibe aber weiterhin Medienpartner.
Dionisio nicht mehr operativ bei der Netzwoche
Im September 2011 stiess Dionisio inne, die ebenfalls zur AG gehört. (Linda von Burg)

Loading

Mehr zum Thema

image

Inseya ernennt neuen CTO

Als Chief Technology Officer soll Stephan Gautschi die Bereiche SASE Cato Cloud und Sentinelone beim Schweizer Security-Unternehmen stärken.

publiziert am 23.5.2022
image

Inventx in Kürze auch mit Domizil in Bern

Nach Chur, St, Gallen und Zürich will der IT-Dienstleister für Banken und Versicherungen nun auch eine Dependance in Bern eröffnen.

publiziert am 20.5.2022
image

Drei Frauen sind neu im Vorstand von SwissICT

Mit den neu Gewählten wächst der Vorstand auf 12 Mitglieder. Der Verband weist bessere finanzielle Zahlen auf als auch schon.

publiziert am 20.5.2022
image

Stefan Arn will kürzertreten

Einer der prägenden IT-Leute der UBS gibt sein Amt ab, wie 'Finews' berichtet.

publiziert am 19.5.2022