Weitere Disti-Konsolidierung in Deutschland

7. Juni 2013, 13:36
  • distributor
  • übernahme
image

In Deutschland geht die Konsolidierung in der Disti-Landschaft weiter.

In Deutschland geht die Konsolidierung in der Disti-Landschaft weiter. Wie deutsche Channelmedien berichten, hat der Api-Konzern den ursprünglich schweizerischen Distributor COS mit Sitz im deutschen Pohlheim übernommen. COS hatte vor sechs Wochen in Deutschland Insolvenzantrag gestellt. Api wird den Disti unter dem Namen COS Computerhandels GmbH weiterführen und mit Ressourcen im Bereich Einkauf, Buchhaltung, Logistik und Finanzierung unterstützen.
Die "neue" COS werde ab dem 1. Juli wieder liefern können, heisst es in den Berichten. COS-Chef Werner Dao bleibt als Geschäftsführer an Bord. Unterstützt wird er durch Christoph Runge, der bisher die Api-Niederlassung in Linden geleitet hat. Runge war bereits zwischen 2007 und 2009 Manager bei COS. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Rapid7 prüft offenbar einen Verkauf

Der Security-Anbieter erwägt laut Medienberichten Optionen für einen Verkauf. Dabei soll auch eine Übernahme durch Private-Equity-Investoren infrage kommen.

publiziert am 2.2.2023
image

Opentext: Nach der Übernahme kommen die Entlassungen

Nach dem Merger mit Micro Focus sollen rund 8% der Stellen gestrichen werden.

publiziert am 1.2.2023
image

Steht das Vorzeige-Startup Ava vor dem Aus?

Die ehemalige Ava-Chefin Lea von Bidder hat den neuen Eigentümer betrieben. Der Chef von Femtec Health reagiert mit Drohungen.

publiziert am 30.1.2023
image

Inventx übernimmt DTI-Gruppe

Der Spezialist für Datentransformation und Informationsmanagement hat einen neuen Besitzer, bleibt aber eigenständig.

publiziert am 27.1.2023