Weitere Event-Absagen wegen Corona: Google, Adobe, Microsoft, Fiberdays… (Update)

3. März 2020, 10:42
image

Immer mehr Konferenzen finden nur noch online statt. Messen werden meist verschoben.

Wenn das Coronavirus nicht bald unerwartet von der Bildfläche verschwindet, wird es wohl eher eine Meldung wert sein, wenn ein grösseres ICT-Event physisch stattfindet und nicht abgesagt wird. Die jüngsten Absagen, die wir gefunden haben, kommen von Google, Adobe, Microsoft, den Fiberdays und der Cebit-Nachfolgemesse Twenty2x.
Google hat angekündigt, dass seine Cloud-Next-Konferenz, die vom 6. bis 8. April in San Francisco hätte stattfinden sollen, zwar abgehalten wird, aber nur als reine Online-Konferenz. Die Teilnehmer sollen sich trotzdem Keynotes und Breakout-Sessions anhören können und an interaktiven Events und "Ask the Expert"-Runden teilnehmen können, aber nun eben via das Internet. 
Auch Adobe macht den Adobe Summit, der vom 29. März bis 2. April in Las Vegas hätte stattfinden sollen, zu einem reinen Online-Event. Dasselbe macht Microsoft für seinen Most Valuable Professional Summit, der vom 15. bis 20. März in Redmond über die Bühne gehen sollte. Im Staat Washington an der Ostküste der USA hat es bereits sechs Todesfälle wegen des Coronavirus gegeben.
Absagen können auch teilweise sehr kurzfristig erfolgen. In Deutschland wurden gerade die Fiberdays-Messe, die für den 5. und 6. März in Wiesbaden geplant war, auf Mitte Oktober verschoben. Die kleine Cebit-Nachfolgemesse, die vom 17. bis 19. März hätte sattfinden sollen, wurde vom Veranstalter Deutsche Messe AG vorerst auf den 23. bis 25. Juni verschoben.
Über das Schicksal der grossen Hannover Messe, die am 20. April eröffnet werden soll, will die Deutsche Messe AG bis Mitte März entscheiden.
Update 3.3., 16.35 Uhr:  Im Laufe des Tages haben uns noch einige Absagen beziehungsweise Verschiebungen von Anlässen in der Schweiz erreicht.
Das IT-Forum, die  Schweizer Kundenveranstaltung des IT-Dienstleisters Bechtle soll neu statt am 24. März am 8. September 2020 in der Umwelt-Arena Spreitenbach durchgeführt werden.
In Basel hätte am 18. und 19. März der Smart-City-Kongress Smartsuisse stattfinden sollen. Auch er wurde abgesagt. Die Veranstalter überlegen sich noch, ob eine Durchführung an einem anderen Datum in Frage kommt.

Loading

Mehr zum Thema

image

Die grossen Käufer beschaffen deutlich weniger Chips

Von Apple bis Xiaomi: Laut Gartner haben fast alle grossen Chip-Abnehmer ihre Ausgaben zurückgefahren.

publiziert am 7.2.2023
image

Polizei schiesst Kryptomessenger Exclu ab

Die App soll ein grosser Favorit von Kriminellen und Drogenschmugglern gewesen sein. Nun haben die Behörden die Dienste abgeschaltet, auch dank Hinweisen aus dem "Cyberbunker".

publiziert am 7.2.2023
image

Bard vs. Ernie vs. ChatGPT: Der Wettlauf um die Vormacht im Internet

Microsoft treibt zusammen mit OpenAI Konkurrenten wie Google vor sich her. Auch in China soll demnächst ein mächtiges KI-Tool lanciert werden.

publiziert am 7.2.2023
image

Grossbritannien prüft Einführung des digitalen Pfunds

Die Digitalwährung würde frühestens in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts eingeführt werden und sollte Bargeld nicht ersetzen.

publiziert am 7.2.2023