Weitere Konsolidierung im europäischen Bankensoftware-Business

17. Februar 2012, 07:02
  • rechenzentrum
  • temenos
  • avaloq
  • europa
image

Sopra kauft Mehrheit von Callataÿ & Wouters.

Sopra kauft Mehrheit von Callataÿ & Wouters.
Während die Fusion zwischen der Genfer Temenos und dem britischen Rivalen Misys noch in der Schwebe ist, zeichnet sich bereits der nächste Zusammenschluss im europäischen Markt für Bankensoftware ab: Der französische Softwarehersteller Sopra will gemäss einer Mitteilung von heute den belgischen Anbieter Callataÿ & Wouters (C&W) mehrheitlich übernehmen. Sopra wird eine neue Einheit gründen und 90 Prozent der Anteile besitzen. Die Verwaltungsräte beider Firmen haben der Transaktion, die noch im ersten Quartal abgeschlossen sein soll, zugestimmt. Finanzielle Einzelheiten sind nicht bekannt.
C&W entwickelt die Bankensoftware Thaler. Sopra will nun das Thaler-Produktangebot mit dem eigenen Evolan-Business verschmelzen. Thaler war früher zum Beispiel bei der Schweizer Privatbank Sarasin in Hongkong und Singapur im Einsatz. Seit einem Jahr laufen die dortigen Filialen mit der Software des Zürcher Anbieters Avaloq.
C&W wurde 1983 gegründet und beschäftigt aktuell 600 Personen. Das Unternehmen bedient nach eigenen Angaben 40 Kunden in 15 Ländern. Letztes Jahr hat C&W 80 Millionen Euro umgesetzt. Die Teile des Evolan-Business von Sopra, die mit Thaler fusioniert werden, generierten im Vorjahr einen Umsatz von 66 Millionen Euro. Das Business für Tier-3-Banken von Sopra und Delta-Informatique ist nicht Teil des Deals. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022
image

Equinix hat wieder ausgebaut

Das ZH4 von Equinix hat weitere 850 Quadratmeter Fläche erhalten.

publiziert am 15.9.2022