Weitere Mainframe-Antikartellklage gegen IBM

25. Juni 2010, 10:26
  • rechenzentrum
  • ibm
  • mainframe
  • neon
image

Darf IBM Kunden vorschreiben, welche Applikationen auf welchen System-z-CPUs verarbeitet werden dürfen?

Darf IBM Kunden vorschreiben, welche Applikationen auf welchen System-z-CPUs verarbeitet werden dürfen?
Das texanische Unternehmen Neon, Hersteller einer Software, die es Kunden ermöglichen soll, IBM-Mainframes billiger zu betreiben, will bei der Europäischen Kommission eine Klage gegen IBM einreichen, wie es auf seiner Homepage angekündigt hat. In den USA hat Neon bereits im letzten Dezember eine entsprechende Klage eingereicht.
Neon wirft IBM vor, Kunden mit unrechtmässigen Mitteln unter Druck zu setzen, um sie vom Einsatz des Neon-Produkts "zPrime" abzuhalten.
Die Wirkungsweise von zPrime beruht darauf, dass IBM seit einigen Jahren zwei Arten von CPUs in seine System-z-Rechner einbaut, Zentralprozessoren (CPs) für die Verarbeitung von speziell für Mainframes geschriebenen "Legacy"-Applikationen (IMS, DB2, CICS, TSO/ISP, Batch-Workloads) sowie pro CP zwei Spezialprozessoren (SPs) für "moderne" Workloads, beispielsweise Java-Applikationen. Die beiden CPU-Arten sind aber an sich baugleich.
zPrime ermöglicht es nun gemäss Neon, anders als von IBM vorgesehen, auch einen grossen Teil der "Legacy"-Arbeitslasten auf den SPs auszuführen – und für deren Benützung müssen Kunden IBM deutlich weniger bezahlen, als für CPs. Der Streit dreht sich nun vor allem darum, ob die Neon-Software Patente von IBM verletzt und ob die Veträge zwischen IBM und seinen Kunden eine solche Verlagerung der Arbeitslasten erlauben. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022
image

Equinix hat wieder ausgebaut

Das ZH4 von Equinix hat weitere 850 Quadratmeter Fläche erhalten.

publiziert am 15.9.2022
image

Gebaut auf Brandruine: OVHcloud eröffnet neues Rechenzentrum in Strassburg

18 Monate nach dem verheerenden Brand nimmt OVH ein Nachfolge-RZ in Betrieb. Man habe mit neuen Sicherheitsvorkehrungen Lehren aus dem Unfall gezogen.

publiziert am 14.9.2022