Weitere Millionen für Boscardins Icomasoft

19. Juli 2010, 14:26
  • channel
  • software
  • zkb
image

Der vor zwei Jahren von Diego A.

Der vor zwei Jahren von Diego A. Boscardin (CEO) und Dennis Zimmer (CTO) gegründete Softwarehersteller Icomasoft hat eine weitere Finanzspritze erhalten. Das österreichische Investmentunternehmen GCP (gamma capital partners) hat sich laut einer Mitteilung mit "mehreren Millionen" beteiligt. GCP sicherte sich ein Aktienpaket in unbekannter Höhe. Genauere Angaben machte Icomasoft nicht.
Bereits vor einem Jahr hatte sich die Zürcher Kantonalbank (ZKB) mit weniger als 20 Prozent an Icomasoft beteiligt. Auch nach der GCP-Beteiligung bleiben Boscardin und Zimmer die grössten Einzelaktionäre, wie auf Anfrage zu erfahren war.
GCP ist in der Schweiz kein unbekannter Investor. Das Unternehmen ist unter anderem an Sensix, Infoniqa und r.z.w. cimdata beteiligt. Alle drei Unternehmen sind auch in der Schweiz tätig. Der Softwareintegrator Infoniqa SQL AG mit Sitz in Zug ist zudem Wiederverkäufer von Icomasoft, was er aber schon vor der Beteiligung von GCP an Icomasoft war.
Icomasoft entwickelt Software für das Management virtueller IT-Infrastrukturen. Mit der neuen Finanzierung erhalte man die Chance, die Expansion in neue Märkte weiter voranzutreiben und die Produktentwicklung gezielt fortzusetzen, wie es in einer Mitteilung heisst. Bereits Ende des laufenden Jahres will das Unternehmen eine neue Lösung auf Basis von Cloud Computing auf den Markt bringen, welche Unternehmen ermöglichen soll, IT-Supportkosten "im grossen Stil einzusparen". (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

Yokoy kündigt seinen Vertrag mit Bexio

Weiteres Ungemach für Kunden des Business-Software-Anbieters. Das Fintech Yokoy will sich künftig auf mittlere und grosse Kunden fokussieren.

aktualisiert am 23.9.2022 1
image

Exklusiv: Prime Computer vor dem Aus

Der St.Galler Assemblierer stellt seinen Betrieb bereits per Ende Oktober ein. Unseren Quellen zufolge wird seit Frühjahr über die Auflösung von Prime Computer spekuliert.

aktualisiert am 21.9.2022 2