Weitere .NET-Tools unter Open-Source-Lizenz

7. April 2014 um 13:19
  • technologien
  • microsoft
  • .net
  • tools
  • open source
image

Microsoft hat letzte Woche an seiner Entwicklerkonferenz "Build" die Gründung der --http://www.

Microsoft hat letzte Woche an seiner Entwicklerkonferenz "Build" die Gründung der ".NET Foundation" bekannt gegeben. Die Stiftung soll sich in Zukunft um alle .NET-Entwicklungstools kümmern, die unter einer Open-Source-Lizenz freigegeben werden. Dazu gehören anfänglich 24 Open-Source-Projekte. Einige betreffen Tools, die Microsoft bereits früher unter Open-Source-Lizenz gestellt hat, wie die ASP.NET-Familie. Andere, wie die unter dem Codenamen "Roslyn" entwickelte neue .NET-Compiler-Plattform, werden neu freigegeben.
In der Foundation sind neben Microsoft auch Unternehmen wie Xamarin, Glimpse, GitHub oder IdentityMine vertreten. Xamarin hat auch bereits zwei eigene Projekte beigesteuert, die nun von der neuen .NET Foundation betreut werden. Durch die Gründung der Foundation soll Microsofts Engagement im Open-Source-Bereich mehr Glaubwürdigkeit verliehen werden. Zudem soll sie mehr Drittunternehmen dazu veranlassen, Open-Source-Projekte rund um .NET zu starten und die Open-Source-Community rund um .Net erweitern. (hjm)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Rivella modernisiert Datenspeicherung mit HPE.

Als bei Rivella das wichtige Storage-System erneuert werden musste, implementierte Bechtle zwei HPE Alletra Storages mit der HPE GreenLake Technologie und übernahm den Service dazu. Das neue System von Hewlett Packard Enterprise überzeugt durch herausragende Leistung bei hoher Datenverfügbarkeit.

image

OpenAI darf Reddit-Daten nutzen

Die beiden Unternehmen wollen eng zusammenarbeiten – und voneinander profitieren.

publiziert am 17.5.2024
image

Studie: Was Menschen im EPD verheimlichen

Forschende haben untersucht, wie ehrlich Menschen bei ihren EPD-Einträgen sind. Dabei hat sich gezeigt: Je stigmatisierter eine Krankheit ist, desto seltener wird sie eingetragen.

publiziert am 16.5.2024
image

Epic führt zu Datenschutzdiskussionen am Inselspital

Der Berner Datenschützer äussert sich zum Einsatz des US-Klinik-Informationssystems Epic am Inselspital. Es führt zu einem Paradigmenwechsel, bei dem das Spital nachjustieren musste.

publiziert am 16.5.2024 1